news letter

Wöchentliche Newsletter

Sechsjähriges Mädchen verlor beide Elternteile wegen dem Coronavirus

Ungarn Heute 2021.02.22.

Sowohl der 45-Jahre alte Vater als auch die 36-Jahre alte Mutter eines sechsjährigen Mädchens sind am vergangenen Samstag an den Folgen des Coronavirus verstorben. Das Kind hält sich derzeit bei seinen Großeltern auf, eine Spende wurde für sie gestartet.

Der Cousin des Vaters erzählte dies dem Portal Szeretlek Magyarország. Der 45-jährige Cousin von Szilárd Kovács wurde Anfang Februar getestet und es stellte sich einen Tag darauf heraus, dass er mit dem Coronavirus infiziert ist. Eine Woche später ging er wegen Atemproblemen ins Krankenhaus, gefolgt von seiner 36-jährigen Frau. Der Mann hatte auch Kontakt zu seinen Eltern, so dass auch sein Vater ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Eltern haben gleichzeitig an Übergewicht und Bluthochdruck gelitten. Der Verwandte erzählte dem Portal, dass die Eltern der Mutter früher vom Tod des Mannes erfahren hätten, als die Eltern des Verstorbenen. Laut Kovács ist es ein großes Problem, dass es noch keinen Plan gibt, wie die Nachricht vom Tod eines Verwandten einer unter Quarantäne gestellten Person übermittelt werden sollte.

Für das Mädchen wurde inzwischen eine Spende gestartet.

(Quelle: 24.hu Bild: MTI – Zsolt Szigetváry)