news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Sehenswert – Kostprobe der Filmkultur des deutschen Sprachraumes

Ungarn Heute 2019.09.03.

Das diesjährige SZEMREVALÓ │ SEHENSWERT FILMFESTIVAL findet vom 26. September bis zum 6. Oktober im Budapester „Művész Mozi“ statt. Die von der Schweizerischen Botschaft, dem Österreichischen Kulturforum und dem Goethe-Institut gemeinsam veranstaltete Filmwoche bietet eine Kostprobe der Filmkultur des deutschen Sprachraumes, auch dieses Mal in Originalsprache mit ungarischen Untertiteln. An elf Tagen werden dem Publikum 18 Filme gezeigt.

Eröffnet wird das Festival mit dem Film Systemsprenger (Kontroll nélkül), der auf der diesjährigen Berlinale mit einem Silbernen Bären prämiert wurde. Einer der spannendsten Filme im Programm ist der auf wahren Begebenheiten beruhende deutsche Film Gundermann, der vom Leben des ostdeutschen Liedermachers – und inoffiziellen Mitarbeiters der Stasi – Gerhard Gundermann handelt und beim diesjährigen Deutschen Filmpreis sechs Lolas erhielt.

Der Schweizer Film Zwingli spielt 1519 in Zürich. Die Hauptfigur ist der junge Pfarrer, dessen revolutionäre Gedanken fast einen Bürgerkrieg heraufbeschwören. Nach dem gleichnamigen internationalen Bestseller von Robert Seethaler erzählt der österreichische Film Der Trafikant (A trafikos) die erschütternde Geschichte eines jungen Mannes, der sich im nationalsozialistisch besetzten Wien mit Sigmund Freud anfreundet. Die Rolle des berühmten Psychiaters spielt der im Februar verstorbene Bruno Ganz, an den das Festival auch mit der Aufführung einiger seiner früheren Filme erinnern möchte.

Das aus knapp zwanzig Filmen bestehende Programm befasst sich in erster Linie mit gesellschaftlichen und psychologischen Themen; das Angebot enthält darüber hinaus mehrere Dokumentarfilme.

Ein Teil der Filme wird Anfang Oktober auch in Szeged, Pécs und Debrecen zu sehen sein. In Kürze gibt es auf unserer Website www.goethe.de/szemrevalo weitere Informationen zum Festivalprogramm.