Wöchentliche Newsletter

„Seligsprechung des Kardinals Wyszynksi lässt auf die Erhebung von Mindszenty hoffen“

MTI - Ungarn Heute 2021.09.14.
Lengyel pápa

Nach der Seligsprechung von Kardinal Stefan Wyszynski von Polen am Sonntag in Warschau besteht Hoffnung, dass auch Ungarns Kardinal József Mindszenty erhoben wird, sagte der Stabschef des Ministerpräsidenten.

Mindszenty, der 1944 zum Bischof ernannt wurde, erhob seine Stimme sowohl gegen die nationalsozialistische als auch gegen die kommunistische Unterdrückung in Ungarn.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er zum Erzbischof, dann Kardinal von Esztergom ernannt, aber 1948 vom kommunistischen Regime wegen falscher Anschuldigungen zu lebenslanger Haft verurteilt.

Nach dem Aufstand von 1956 flüchtete er in die US-Botschaft und lebte dort bis 1971, als er das Land verlassen durfte. Er starb 1975 in Wien.

Interaktive Ausstellung über Kardinal József Mindszenty in Budapest
Interaktive Ausstellung über Kardinal József Mindszenty in Budapest

Im „Haus des Dialogs”, im spirituellen und kulturellen Zentrum der Jesuiten in Budapest, ist eine interaktive Ausstellung namens „Mindszenty Gates of Life – Interaktive Ausstellung für junge Leute“ über den ehemaligen ungarischen Erzbischof und letzten Fürstprimas zu sehen. Die Ausstellung hätte der derzeitige Kardinal Péter Erdő eröffnen sollen, wegen der Corona-Situation konnte jedoch die Eröffnungsfeier […]Continue reading

Kanzleramtsminister Gulyás sagte:

Wyszynski und Mindszenty haben „die gleiche beispielhafte Stärke im Widerstand gegen das kommunistische Regime gezeigt“ und wies auf die Rolle des polnischen Kardinals bei der Schaffung des modernen polnischen Staates hin.

Mindszentys Aktionen stärkten die ungarische katholische Kirche unter ähnlichen historischen Umständen, und so „könnte seine Seligsprechung früher oder später auch stattfinden“, so der Kanzleramtsminister.

Ungarn hofft auf Seligsprechung József Mindszentys
Ungarn hofft auf Seligsprechung József Mindszentys

Man bete darum, den früheren ungarischen Primas „so schnell wie möglich unter den Seligen feiern zu können“, sagte der Budapester Erzbischof Kardinal Peter Erdö am Wochenende bei einem Gedenken in der Basilika von Esztergom, berichtet vaticannews.va.  „Das Schicksal des Kardinals ist „irgendwie auch ein Symbol für das Schicksal unseres gesamten Volkes geworden“, sagte Kardinal Péter […]Continue reading

In Bezug auf Gespräche mit polnischen Politikern sagte Gulyás, die beiden Regierungen hätten „gemeinsame Werte und Interessen, die eine möglichst starke Zusammenarbeit im Rahmen der Europäischen Union und unabhängig davon erfordern“.

Die polnischen Partner dankten Ungarn dafür, dass sie Polen auf der EU-Bühne zur Seite stehen.

(Via: MTI, Bietragsbild: Facebook)