news letter

Wöchentliche Newsletter

Sinopharm in Ungarn angekommen, wartet noch auf Zulassung

Ungarn Heute 2021.02.16.

Die erste Impfstoff-Lieferung aus China ist am heutigen Dienstag eingetroffen. Somit sind jetzt schon fünf Impfstoffe in Ungarn erhältlich:  Sinopharm, BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca sowie Sputnik V. Doch werden die Impfungen mit Sinopharm erst verfügbar sein, sobald die ungarische Behörde, NNK den Impfstoff getestet und für den allgemeinen Gebrauch zugelassen hat.

„Chinas Sinopharm wird in der Lage sein, Ungarn mit mehr COVID-19-Impfstoffen zu versorgen, als ursprünglich vor dem vereinbarten Liefertermin versprochen war. Nach dem ursprünglichen Abkommen sollte Ungarn bis Ende Februar eine halbe Million Impfstoffe geliefert bekommen, aber China war bereit, bis Mitte des Monats 550.000 Impfungen auszuhändigen“ sagte Außenminister Péter Szijjártó.

Die 550.000 Impfdosen, die am heutigen Dienstag eingetroffen sind, reichen aus um 275.000 Menschen zu impfen. Dies teilte Ágnes Galgóczi, Leiterin der Abteilung für Epidemiologie des Nationalen Zentrums für öffentliche Gesundheit (NNK) auf einer Online-Pressekonferenz des Operativstabs mit.

Ungarn schickt Flugzeug nach China für die erste Lieferung des Sinopharm-Impfstoffs
Ungarn schickt Flugzeug nach China für die erste Lieferung des Sinopharm-Impfstoffs

Das ungarische Flugzeug ist heute früh nach Peking gestartet, um die erste Lieferung des Corona-Impfstoffs Sinopharm abzuholen, kündigte Staatssekretär Tamás Menczer am frühen Montag auf der Facebook-Seite an.  Menczer sagte in seinem Video, dass 550.000 Dosen des Impfstoffs in das Flugzeug geladen würden, welches voraussichtlich am Dienstag gegen Mittag nach Ungarn zurückkehren wird. Er stellte […]Continue reading

Impfungen mit Sinopharm werden verfügbar sein, sobald NNK den Impfstoff getestet und für den allgemeinen Gebrauch zugelassen hat. Weltweit wurden bisher mehr als 30 Millionen Menschen mit dem chinesischen COVID-19-Impfstoff geimpft, darunter rund eine halbe Million im benachbarten Serbien. Das Vakzin von Sinopharm wurde in China Ende Dezember zugelassen und auch ins Ausland exportiert, unter anderem nach Serbien und Ungarn. Das Unternehmen hat die Daten aus seiner klinischen Testphase 3 allerdings noch nicht veröffentlicht. Sinopharm hat inzwischen eine Zulassung auch bei der Weltgesundheitsorganisation WHO beantragt. Darüber soll im März entschieden werden.

550.000 Dosen des chinesischen Sinopharm-Impfstoffs treffen heute in Ungarn ein
550.000 Dosen des chinesischen Sinopharm-Impfstoffs treffen heute in Ungarn ein

Eine Lieferung von 550.000 Dosen des chinesischen Corona-Impfstoffs Sinopharm soll am Dienstag in Ungarn eintreffen, was ausreichen wird, um 275.000 Menschen zu impfen, sagte die Landeschefärztin am Montag. Cecília Müller sagte auf einer Online-Pressekonferenz, dass Ungarn damit rechne, diese Woche eine Lieferung des russischen Impfstoffs Sputnik V zu erhalten, der ausreichen wird, um 50.000 Menschen […]Continue reading

Ungarn begann am 26. Dezember mit der Impfung der Mitarbeiter des Gesundheitswesens gegen COVID-19. Bisher haben 341.958 Menschen ihre erste Impfung erhalten, und 131.593 wurden bereits vollständig geimpft.

(Via: MTI, mdr.de, Beitragsbild: Zoltán Máthé/MTI)