news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

SPAR bleibt in Ungarn: „Wir sind dem ungarischen Markt verpflichtet“

Ungarn Heute 2019.03.01.

„Wir sind dem ungarischen Markt verpflichtet“ – heißt es in einer Erklärung von Spar als Antwort auf einen Bericht der Tageszeitung „Magyar Nemzet“ vom Donnerstag. Die Zeitschrift schrieb darüber, dass der Handelskonzern Spar aus Ungarn ausziehen würde, wegen Lohnrückständen und angeblich drohenden Strafzahlungen. 

Der Handelskonzern Spar hat der ungarischen Handelsangestellten-Gewerkschaft KDFSZ widersprochen, die über einen möglichen Rückzug von Spar aus Ungarn spekuliert hatte. Die Gewerkschaft warf dem Konzern vor, Fachkräften nicht die vorgeschriebenen Mindestlöhne zu bezahlen und Arbeitskräfte aus Rumänien und der Ukraine holen zu wollen.

Spar werde allein heuer in Ungarn mehr als 26 Mrd. Forint (82 Mio. Euro) investieren, heißt es in der Mitteilung des Geschäfts und fügt hinzu: gegen die Gewerkschaft KDFSZ werde man rechtliche Schritte unternehmen.

(Via: derstandard.at)