news letter

Wöchentliche Newsletter

Staatssekretär: Der linke Flügel soll mit der Verbreitung von fake news aufhören

MTI - Ungarn Heute 2021.01.17.

Der Staatssekretär des Außenministeriums, Tamás Menczer, forderte den linken Flügel und die Presse auf, die Arbeit zur Beschleunigung der Beschaffung von COVID-19-Impfstoffen „mit falschen Nachrichten und Fehlinformationen“ nicht zu „verhindern“.

Menczer sagte, die Wirksamkeit chinesischer und russischer COVID-19-Impfstoffe sei ein „medizinisches Problem“ und werde „nicht auf der Grundlage linker Artikel und (angeblicher) Umfragen zur Unterstützung entschieden“.

Ungarische Ärzte sind jetzt in China und waren früher in Russland, bemerkte er. „Was auch immer sie entscheiden, werde ich ihnen mein Vertrauen schenken“, sagte er.

DK startet Petition gegen chinesischen Impfstoff
DK startet Petition gegen chinesischen Impfstoff

Die oppositionelle Demokratische Koalition (DK) startet eine Petition gegen die Erlaubnis der Impfung in Ungarn mit dem chinesischen COVID-19-Impfstoff Sinopharm, der nicht von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) genehmigt wurde, sagte der Sprecher der Fraktion der Partei auf einer Online-Pressekonferenz am Samstag. Die Regierung, sagte Zoltán Varga, habe „anscheinend“ über eine Massenimpfung in Ungarn mit einem […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: pixabay.com)