news letter

Wöchentliche Newsletter

Arbeitslosenquote sinkt von Januar bis März auf 4 Prozent

MTI - Ungarn Heute 2021.04.28.

Die ungarische durchschnittliche Arbeitslosenquote nach drei Monaten lag von Januar bis März bei 4 Prozent, 0,5 Prozentpunkte weniger als in der Vorperiode und 0,4 Prozentpunkte weniger als in den zwölf Monaten zuvor, teilte das Statistische Zentralamt (KSH) am Mittwoch mit.

Die Rate deckt die Arbeitslosigkeit von Menschen zwischen 15 und 74 Jahren ab.

In absoluten Zahlen gab es 193.600 Arbeitslose, 19.400 weniger als im Vormonat und 25.100 mehr als ein Jahr zuvor.

Von Januar bis März waren durchschnittlich 4.568.000 Mitarbeiter beschäftigt, was einem Rückgang von 39.000 gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Die Zahl der Beschäftigten in der Altersgruppe der 15- bis 74-Jährigen belief sich im März auf 4.616.000, 41.000 mehr als im Vorjahr und 66.000 mehr als im Vormonat.

Die Beschäftigungsquote der 15- bis 64-Jährigen betrug 72,5 Prozent, ein Plus von 0,7 Prozentpunkten gegenüber Februar und 1,2 Prozentpunkte gegenüber März letzten Jahres.

Ungarisches Durchschnittsgehalt ist erneut stark gestiegen!
Ungarisches Durchschnittsgehalt ist erneut stark gestiegen!

Das Brutto- und Netto-Durchschnittsgehalt der Arbeitnehmer in Ungarn ist im Januar um 9,5 Prozent gestiegen – stellt sich aus den neuesten Angaben des Statistischen Zentralamts (KSH) heraus. Das Brutto-Durchschnittsgehalt hat somit am Anfang des Jahres 411.000, und Netto 273.300 Forint betragen. Bei den Unternehmen betrug das Bruttogehalt 424.300 Forint, und im gesamten Staatshaushalt 422.700 Forint. […]Continue reading

Sándor Bodó, Staatssekretär für Beschäftigungspolitik, kommentierte die Daten und sagte, der ungarische Arbeitsmarkt zeige positive Tendenzen, und der Anstieg der Zahl der Beschäftigten sei ein Trend.

Er sagte, die saisonalen Auswirkungen seien minimal, aber es gebe eine große Verschiebung zwischen den Sektoren, da die in einem Sektor entlassenen Mitarbeiter anderen Sektoren beitraten.

Laut Bodó gibt es im Land etwa 284.000 registrierte Arbeitsuchende, während rund 40.000 Arbeitnehmer aus dem Ausland nach Ungarn zurückgekehrt sind.

Auch die Zahl der Menschen in unterstützten Beschäftigungsprogrammen nimmt ab, da der Privatsektor sie aufnehmen kann.

Der Staatssekretär stellte fest, dass in bestimmten Sektoren, insbesondere im Tourismus und im Gastgewerbe, die Beschäftigungsprobleme nach wie vor erheblich sind.

Ungarns Arbeitslosenquote bei 4,5 %
Ungarns Arbeitslosenquote bei 4,5 %

Die Zahl der Arbeitslosen lag im Februar bei 213.000, 46.000 mehr als im Vorjahresmonat, und stieg um 1 Prozentpunkt auf 4,5 Prozent, teilte das Statistische Zentralamt (KSH) am Dienstag mit.  Im Februar betrug die durchschnittliche monatliche Zahl der Beschäftigten unter den 15-74-Jährigen 4.550.000, 104.000 weniger als ein Jahr zuvor, aber 14.000 mehr als im Vormonat. […]Continue reading

Unter den europäischen Ländern liegt Ungarn mit seiner Beschäftigungszahl auf Platz 13, während das Land mit seiner Arbeitslosenquote auf Platz 5 steht.

(Via: MTI, Beitragsbild: Péter Komka/MTI)