Wöchentliche Newsletter

Wertvolle Statuen im Wald am Plattensee gefunden

Ungarn Heute 2021.11.20.

In einem Wald bei Balatonszentgyörgy, in der Nähe des Plattensees, wurden mysteriöse Statuen von einem Spaziergänger gefunden. Mit Hilfe der Polizeiwache wurden sie schließlich in das Rippl-Rónai-Museum in Kaposvár gebracht.

Die Statuen wurden vermutlich nach 1850 hergestellt und könnten im nördlichen Teil des Komitats Somogy gestanden haben

sagte Kornélia Pál-Simon, Museologin und Kunsthistorikerin des Komitatsmuseums Rippl-Rónai.

In der Nähe der Statuen gab es bisher keine Sakralbauten, so dass die Denkmäler von anderswo stammen müssen. Alle fünf Skulpturen sind weiblich, und es ist sogar möglich, dass sie alle als Nebenfiguren an einem einzigen Kreuz verwendet wurden“, erklärt die Forscherin.

Überreste einer 7.000 Jahre alten Siedlung in einem Budapester Bezirk entdeckt - FOTOS!
Überreste einer 7.000 Jahre alten Siedlung in einem Budapester Bezirk entdeckt - FOTOS!

Vor allem fanden die Archäologen Keramikscherben und Tierknochen, die von Steinzeitmenschen zurückgelassen wurden.Continue reading

Kornélia Pál-Simon erklärte abschließend, dass man vor allem das Material der Statuen untersuche, um ihre Herkunft zu ermitteln. Sie gehen davon aus, dass das Material aus der Rezi im Komitat Zala stammt und die Statuen in einer Werkstatt in Keszthely oder Kéthely hergestellt wurden.

(Via: index.hu, hirbalaton.hu, Titelbild: Facebook)