news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Studentenprotest: Unterricht beginnt an der Uni für Theater

Ungarn Heute 2020.09.15.

Der Unterricht wird an der Budapester Universität für Theater- und Filmkunst (SZFE) wieder aufgenommen, deren Hauptgebäude seit dem 1. September von Studenten besetzt wird. Mit der Besetzung ihrer Universität wehren sich die Studenten gegen die neue Universitätsleitung, eine Stiftung, die von der Regierung ernannt wurde. 

Der Senat und die Führung der SZFE kündigten am 31. August ihren Rücktritt an und sagten:

„Die Übernahme der Universität durch die Stiftung für Theater und Filmkunst bedeutet die Zerstörung unserer Autonomie“.

Attila Vidnyánszky, der Direktor des Nationaltheaters, wurde zum Leiter des Aufsichtsrats der Universität ernannt, was Proteste vieler Lehrer und Studenten auslöste.

László Upor, der scheidende stellvertretende Rektor, sagte am Montag auf einer Pressekonferenz, dass sie sich an Premierminister Viktor Orbán wenden und ihn bitten, den neuen Aufsichtsrat auszusetzen. „Die Proteste werden fortgesetzt, während die Kurse wieder aufgenommen werden“ sagte er.

Demo für Solidarität mit Universität für Theater- und Filmkunst

Scheidender stellvertretender Rektor, Eszter Novák, betone, „den Reorganisationsplänen fehle an „Fachwissen, Ehrlichkeit und sogar Menschlichkeit“. Die SZFE fordert den Premier auf, den Vertretern der Universität zuzuhören und ihre Autonomie zu gewährleisten, sagte sie.

Ein Vertreter der Studenten erklärte auf derselben Pressekonferenz, dass sie „die Blockade der Universität aufrechterhalten und ihre Forderungen unverändert bleiben“.

(Via: mti.hu, Beitragsbild: Facebook-Seite der Studierendenverwaltung)