Wöchentliche Newsletter

Szájer tritt aus der Partei aus, Orbán äußert sich zu Skandal

Ungarn Heute 2020.12.02.
FIZETŐS

József Szájer hat heute seine Partei Fidesz verlassen. Der ehemalige Europaabgeordnete kündigte seinen Rücktritt von seiner Parteimitgliedschaft in einem einsatzigen Brief an Gábor Kubatov, den Parteidirektor des Fidesz, an. „Was unser Kollege József Szájer getan hat, passt nicht zu den Werten unserer politischen Gemeinschaft“, reagierte Premier Orbán auf den Skandal um den Politiker, gegenüber der regierungsnahen Zeitschrift Magyar Nemzet.

„Wir werden seine dreißigjährige Arbeit nicht vergessen aber was er getan hat ist für die Partei inakzeptabel und kann nicht verteidigt werden“ sagte der Ministerpräsident der ungarischen Tageszeitung Magyar Nemzet. Er fügte hinzu:

Szájer traf die einzig richtige Entscheidung, als er sich entschuldigte und als Mitglied des Europäischen Parlaments zurücktrat, sowie die Partei verließ. Wir haben Ihre Entscheidung zur Kenntnis genommen.

so der Ministerpräsident weiter.

Fidesz-Europaabgeordneter Szájer: "Ja, ich nahm an der privaten Party in Brüssel teil"
Fidesz-Europaabgeordneter Szájer:

Der Fidesz-Europaabgeordnete József Szájer veröffentlichte am Dienstagnachmittag eine Stellungnahme, in der er bestätigt, dass er am letzten Freitag trotz der Ausgangssperre, an einer privaten Party in Brüssel gewesen und dass er von der Polizei mündlich verwarnt worden war. Die Polizei in Belgien hat Medienberichten zufolge eine gegen Corona-Bestimmungen verstoßende Orgie aufgelöst, bei der auch ein […]Continue reading

Die Polizei in Belgien hat Medienberichten zufolge eine gegen Corona-Bestimmungen verstoßende Orgie aufgelöst, bei der auch der Fidesz-Europa-Abgeordnete und andere Diplomaten anwesend waren. Szájer hat am letzten Sonntag die Rückgabe seines Mandats mitgeteilt. Er gab noch „seelische Gründe“ an.

(Via: magyarnemzet.hu, Beitragsbild: MTI -Tamás Kovács)