news letter

Wöchentliche Newsletter

Szekler-Initiative mit Unterstützung von neun Ländern abgeschlossen

Ungarn Heute 2021.02.08.

Mit mehr als 6.000 Unterschriften bis Samstagabend ist Lettland das neunte Land, das die erforderliche Schwelle für die Initiative der nationalen Regionen des Szekler-Nationalrates (SZNT) erreichen konnte, berichtet SZNT. Da alle Anforderungen bis zum 7. Februar erfüllt wurden, wird das Thema nun vom Europäischen Parlament geprüft. Artikel von Tamás Vaski – Hungary Today, übersetzt von Ungarn Heute. 

Die Initiative des SZNT zum Schutz ethnischer Regionen in der Europäischen Union erforderte insgesamt mindestens eine Million Unterschriften, und in mindestens sieben EU-Mitgliedstaaten mussten die Organisatoren eine bestimmte Schwelle erreichen. Anstelle von sieben Ländern wurde die gesetzliche Grenze in neun EU-Ländern erreicht – Kroatien, Lettland, Litauen, Ungarn, Rumänien, Spanien, Schweden, der Slowakei und Slowenien.

Kampagnenmanager László Pesty reiste letzte Woche nach Lettland, um die Unterstützung für die Initiative zu stärken. Die BI wurde sogar durch die lettischen MotoGP-Influencer unterstützt, die ihre Follower und Fans ermutigen konnten, die Petition zu unterschreiben.

Die Anzahl der Unterschriften nahm spürbar zu, nachdem Pestys Team die lettische Hauptstadt Riga besucht hatte.

Die Zahl der notwendigen Unterschriften konnte letzte Woche auch in Spanien erreicht werden: dort haben mehr als 40.500 Menschen unterschrieben.

"Bedeuten ethnische Gruppen eine Belastung oder eher eine Bereicherung für Europa?"

Vor Kurzem hat die Initiative des Szekler-Nationalrates, in dem die EU dazu aufgefordert wird, die sogenannten nationalen Regionen in Europa direkt zu finanzieren, das Ziel von einer Million Unterschriften zwar erreicht, die erforderliche Schwelle wurde jedoch bisher nur in drei Ländern überschritten. Bis zum 7. November 2020 müssen die Initiatoren dasselbe in 4 weiteren Ländern […]Continue reading

Die Unterschriftensammlung für die Initiative des Szekler-Nationalrats (SZNT) für die Gleichberechtigung der Regionen und der Nachhaltigkeit der regionalen Kulturen, wurde am 7. Mai 2020 begonnen, jedoch musste die Frist bereits zwei Mal wegen der Corona-Krise verlängert werden.

Wenn Sie die Zukunft und die Kultur Ihrer Gemeinde in Europa sichern wollen, sollen Sie diese Europäische Bürgerinitiative unterschreiben!
Wenn Sie die Zukunft und die Kultur Ihrer Gemeinde in Europa sichern wollen, sollen Sie diese Europäische Bürgerinitiative unterschreiben!

Jeder sollte die Europäische Bürgerinitiative für die Gleichberechtigung der Regionen unterzeichnen, der die Zukunft seiner Gemeinde sichern sowie seine Sprache und Kultur in Europa bewahren will, sagt Attila Dabis. Der Beauftragter des Szekler Nationalrates ist der Ansicht, dass die „besondere Aufmerksamkeit“ der Regionen eine Win-Win-Situation sowohl für die Gemeinschaften als auch für die Staaten selbst […]Continue reading

Die Zivilbewegung möchte europäischen Minderheiten helfen, direkt auf EU-Hilfsgelder zugreifen zu können. Damit wird die ethnische Vielfalt Europas erhalten bleiben. Nachdem die Initiative die erforderliche Anzahl von Unterschriften aus mindestens 7 EU-Ländern erreicht hatte, kann die Kommission Maßnahmen ergreifen.

(Bild: MTI – János Veres)