Wöchentliche Newsletter

Tennis: Anna Bondár gelangt in die Top 100

Ungarn Heute 2021.11.15.

Die ungarische Tennisspielerin Anna Bondár hat am Samstag das ITF-Tennisturnier für Damen auf Sandplätzen in Santiago, Chile, mit 60 000 USD (19,2 Mio. HUF) gewonnen und schaffte es, unter die TOP 100 Spieler der Welt zu gelangen. Sie steht derzeit auf der Weltrangliste auf Platz 90. Das ist auch deshalb wichtig, weil es ihr ermöglicht, bei den großen Grand-Slam-Turnieren im Hauptfeld zu starten. Bondárs Ergebnis bedeutet, dass sie die mehrfache Grand-Slam-Siegerin im Doppel, Tímea Babos, überholt hat. 

Die Ungarin, die nach ihrem Sieg beim Finale des chilenischen ITF-Tennisturniers für Damen zu den Top 100 gehören wird, sagte in einem Interview nach dem Spiel, dass sie ihre Gefühle nicht in Worte fassen kann, da sie seit ihrer Kindheit immer zu den Top 100 gehören wollte.

„Ich bin sehr glücklich, dass ich es mit einem Turniersieg geschafft habe und dass ich meinen Traum nicht während eines Turniers verwirklicht habe. Ich habe mir die ganze Zeit gesagt, dass es nur ein Spiel ist, nur ein Finale, aber es war wirklich schwierig, die Bedeutung des Spiels auszublenden, ich war deswegen ziemlich angespannt“, erinnert sich die 24-jährige Tennisspielerin an das chilenische Finale.

Die Sportlerin vom ostungarischen Hajdúszoboszló SE erzählte der Presseabteilung des Vereins, dass das Finale gegen Veronica Cepede aus Paraguay nicht reibungslos verlaufen sei, weil sie mit sich selbst, mit mentalen Problemen und mit ihrer Gegnerin zu kämpfen hatte.

Fucsovics zwang den Weltranglistenersten zum harten Kampf - VIDEO!
Fucsovics zwang den Weltranglistenersten zum harten Kampf - VIDEO!

Der Serbe Novak Djokovic hatte mit dem Ungarn Márton Fucsovics deutlich mehr zu kämpfen, als zu erwarten war. Continue reading

„Erst nach dem letzten Ball dachte ich an die Top 100, also an den 90. Platz der Weltrangliste, den ich mit diesem Sieg erreichen konnte. Am Sonntagnachmittag werde ich nach Montevideo fliegen, wo ich wahrscheinlich am Dienstag wieder spielen werde. Hier möchte ich wieder frei spielen und weitere Punkte sammeln und in der Weltrangliste nach vorne gehen, auch wenn ich das, wofür ich nach Südamerika gekommen bin, bereits erreicht habe.“

Vor einer Woche hat Panna Udvardy ein Turnier gewonnen, sie liegt jetzt auf Platz 115 der Weltrangliste. Bei den Männern begann Zsombor Piros den Marsch: unser Davis-Cup-Mannschaftsmitglied erzielte den bisher größten Erfolg seiner Karriere, indem er sich für das Finale des Challenger-Turniers in Pozsony (Bratislava) qualifizierte, jedoch unterlag er dem niederländischen Tallon Griekspoort mit 3:6, 2:6.

Zsombor Piros lag vor zwei Jahren im Sommer auf Platz 518. Mit seinem aktuellen Ergebnis in Pozsony wird er sich sicherlich um 58 Plätze verbessern und liegt nun in den Top 300, derzeit auf Platz 282.

(Titelbild: Hungarian Tennis Facebook Seite