news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Trotz des Protests: Budapester Universität für Schauspiel- und Filmkunst geht an eine Stiftung

Ungarn Heute 2020.07.04.

Die Budapester Universität für Schauspiel- und Filmkunst wird an eine Stiftung übergeben. Ein diesbezügliches Gesetz billigte das ungarische Parlament am Freitag. 

Die Regierung wollte damit ein neues Modell für die Universität implementieren, das ihre Verwaltung unter die Kontrolle einer Stiftung bringt. Die Pläne stießen jedoch auf Widerstand, da SZFE-Lehrer und -Schüler befürchten, dass sie ihre Autonomie verlieren und mehr staatliche Kontrolle bekommen.

Die Regierung begründete die Übergabe der wichtigsten Ausbildungsstätte für Theater- und Filmleute an die noch zu gründende staatliche „Stiftung für Theater- und Filmkunst“ mit der Notwendigkeit eines „Modellwechsels“.

Mehr als 200 Kulturschaffende, unter ihnen die Schriftsteller Péter Nádas und György Dragomán sowie die bedeutendsten Regisseure und Schauspieler des Landes, protestierten in einer Petition gegen die Aufhebung der Universitätsautonomie. Als Reaktion darauf schrieben 74 regierungsnahe Künstler und Theaterregisseure einen gemeinsamen Brief, in dem sie ihre Unterstützung offenbaren. Der offene Brief wurde auf der regierungsfreundlichen Website „Origo“ veröffentlicht.

(Beitragsbild: Illustration – Színház- és Filmművészeti Egyetem- Facebook)