Wöchentliche Newsletter

Umfrage: Zweidrittel der Ungarn bereits für Corona-Impfung

Ungarn Heute 2021.03.22.

Laut der aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Nézőpont, bei der 1000 Menschen befragt wurden, würden sich bereits 5.5 Millionen Ungarn impfen lassen, oder haben die Impfung schon bekommen. Der populärste Impfstoff ist der von Pfizer, gefolgt von den Vakzinen aus dem Osten.

Seit Dezember 2020 hat sich in Ungarn die Zahl derjenigen verdoppelt, welche sich impfen lassen wollen oder die Impfung schon bekommen haben. Sie beträgt zurzeit 69 Prozent, im Dezember 2020 lag sie jedoch nur bei 35 Prozent. Nach wie vor ist ihr Anteil bei den Älteren und Stadtbewohnern größer, jedoch ist ein Zuwachs bei allen Bevölkerungsgruppen zu verzeichnen. Das ist kein Zufall, da bei den mehr als anderthalb Millionen Menschen, die die Impfung bereits bekommen haben, traten keine seriösen Nebenwirkungen auf, was die Angst bei der Bevölkerung verringere.

Ungarn stellt die Impfung mit Astra Zeneca nicht ein
Ungarn stellt die Impfung mit Astra Zeneca nicht ein

Immer mehr Länder entscheiden, dass sie die Impfungen gegen COVID-19 mit dem Impfstoff von AstraZeneca, dem britisch-schwedischen Hersteller, aussetzen. Dänemark, Island, Norwegen, Frankreich, Italien und auch Deutschland haben das gesamte Impfprogramm mit dem britischen Impfstoff für eine Zeit gestoppt – wegen möglicher Nebenwirkungen des Präparats. Andere europäische Länder, darunter Österreich, Estland, Litauen, Luxemburg und Lettland, […]Continue reading

Am populärsten ist die Vakzine von Pfizer, 61 Prozent würden sie nehmen, wobei den AstraZeneca-Impfstoff nur 37 Prozent wählen. Für den chinesischen Sinopharm- bzw. den russischen Sputnik V-Impfstoff sprachen sich 50 bzw. 48 Prozent aus.

Quelle: Magyar Nemzet   Bild: Pixabay