Wöchentliche Newsletter

Ungarische Hotels nach Wiedereröffnung teurer

Ungarn Heute 2021.05.19.

Nach der Wiedereröffnung der ungarischen Hotels kann man mit einer Teuerung in der ungarischen Hotelbranche rechnen: In der Sommersaison ist eine Erhöhung der Preise von 15-20 Prozent auch nicht ausgeschlossen. Vor allem am Plattensee wird der Urlaub kostspielig, in Budapest wartet man unterdessen auf die Ankunft der ausländischen Gäste.

Nach vielen Monaten konnten die ungarischen Unterkünfte endlich wiedereröffnen, wobei zurzeit nur Impfpass-Besitzer sie betreten dürfen. Diese Regelung bleibt höchstwahrscheinlich den ganzen Sommer in Kraft. Die Hotel-Besitzer sind aber bereits jetzt mit dem Dilemma, wie sie ihre Einnahmen und Ausgaben berechnen, konfrontiert: Die Lebensmittelpreise sind gestiegen, und auch für die Instandhaltung muss man mehr bezahlen. Noch dazu kann man  neue Angestellte nur für ein höheres Gehalt bekommen. Diese hohen Ausgaben haben die allgemeinen Kosten erhöht, was sich auch in den Zimmerpreisen widerspiegeln wird. Laut dem Vizepräsidenten des Verbands der Ungarischen Hotels und Restaurants wird man sogar mit einer Teuerung von 15-20 Prozent bei den heimischen Unterkünften rechnen müssen.

Hotellerie erwartet einen starken Sommer - mit oder ohne Ausländer?
Hotellerie erwartet einen starken Sommer - mit oder ohne Ausländer?

Am 1. Mai durften die Hotels in Ungarn wieder öffnen. Es gibt bereits viele Buchungen für Pfingsten, und auch die Gewerkschaften erwarten eine erfolgreiche Sommersaison. Derzeit können nur Gäste mit einer COVID-Schutzkarte ins Hotel. Laut dem Präsidenten des Verbandes der Ungarischen Hotels und Restaurants müssen die Betreiber der Hotels die Karte streng kontrollieren. Es ist […]Continue reading

Laut den Angaben des Online-Buchungsportals szallas.hu ist der Plattensee nach wie vor das beliebteste Reiseziel: Ein Drittel ihrer Buchungen wurde für diese Urlaubsregion getätigt. Die Experten sind sich darüber einig, dass der Inlandstourismus – ähnlich wie im letzten Jahr – in dieser Sommersaison sehr stark wird, jedoch sind die großen Kurorte wie Hévíz und Sárvár, oder die Urlaubsorte im Bükk-Gebirge eher auf die ausländischen Gäste, vor allem aus Deutschland, Großbritannien und Russland, angewiesen.

Solange aber die internationalen Reiseregelungen nicht geregelt werden, wird für ausländische Touristen nicht geworben.

Ungarische Hotelkette gewährt gratis Unterkunft für 1000 Mitarbeiter des Gesundheitswesens
Ungarische Hotelkette gewährt gratis Unterkunft für 1000 Mitarbeiter des Gesundheitswesens

Die ungarische Hotelkette Hunguest Hotels öffnet am 7. Mai zehn ihrer Hotels, von denen drei ein spezielles Angebot ihren Gästen anbieten: Die ersten 1000 Mitarbeiter des Gesundheitswesens können eine Unterkunft für zwei Personen für zwei Nächte mit Halbpension gratis buchen. Die Mitarbeiter des Gesundheitswesens können außerdem eine 25-prozentige Ermäßigung in den kommenden drei Wochen für […]Continue reading

Eine ganz andere Kategorie ist Budapest: Da hier in normalen Zeiten über 90 Prozent der Hotelgäste Ausländer ausmachen, kann das Gästeaufkommen der Hotels in der ungarischen Hauptstadt bis zum Ankommen der ausländischen Touristen überhaupt nicht bewertet werden. Die dortigen Hotelbetreiber hoffen, dass man sich bis zum Beginn der Fußball-Europameisterschaft mit den größeren EU-Ländern über die Reisebedingungen einigen kann. Laut dem Direktor von Aquaworld Resort Budapest kann man mit einer Preiserhöhung von 20-30 Prozent rechnen.

Hotel- und Gaststättenverband: Tourismusbranche kann sich nur zögernd nach Wiedereröffnung erholen
Hotel- und Gaststättenverband: Tourismusbranche kann sich nur zögernd nach Wiedereröffnung erholen

Die größte Herausforderung des Tourismussektors nach dem Ende der Corona-Einschränkungen sei der Arbeitskräftemangel, wobei ihre schwierige Lage auch der enorme Verlust von mehreren Hundertmilliarden Forint erschwere – sagte der Präsident des Ungarischen Hotel- und Gaststättenverbands in einem Interview. Die ungarische Hotellerie hat einen Rückgang von 90-95 Prozent erleiden müssen, einschließlich die ersten drei Monate dieses […]Continue reading

Zurzeit können nach Ungarn nur ungarische Staatsbürger und ihre Familienmitglieder sowie Ausländer, die einen festen Wohnsitz oder eine Aufenthaltsbewilligung haben, einreisen. Auch Einreise zu Geschäftszwecken ist erlaubt. Für touristische Zwecke können Staatsbürger jener Länder das Land betreten, deren Impfpässe von Ungarn anerkannt werden. Zurzeit sind es Serbien, Montenegro, Kroatien, Slowenien, die Türkei und Bahrain.

Quelle: portfolio.hu  grenzecho.net   Bild: Pixabay