Wöchentliche Newsletter

„Ungarischer Konservativismus besteht aus Nation, Familie und Arbeit“

Ungarn Heute 2021.07.27.

Die Theorie und die alltägliche Praxis des Konservativismus treffen in Ungarn in der Tätigkeit der ungarischen Regierung aufeinander – sagte Kanzleramtsminister Gergely Gulyás in der ostungarischen Stadt Debrecen (Debrezin) bei der Präsentation des Buchs „Konservativ 21.0: Eine Agenda für Deutschland“ des deutschen Historikers Andreas Rödder.

Auf der Podiumsdiskussion, welche in deutscher Sprache gehalten wurde, sagte Gulyás bezüglich der bisherigen Ergebnisse der ungarischen Regierung, dass die Zahl der ungarischen Staatsbürger in den vergangenen zehn Jahren infolge der vereinfachten Einbürgerung um eine Million gewachsen ist, sodass der Begriff der Nation in Ungarn eine Bedeutung über die Staatsgrenzen hinaus habe, und auch über eine kulturelle und ethnische Interpretation verfüge.

Budapost: Eine konservative Vision der EU
Budapost: Eine konservative Vision der EU

Zum Auftakt der Konferenz über die Zukunft Europas fordert eine regierungsnahe Kolumnistin die EU-Führung auf, den Wert der Subsidiarität zu achten. Presseschau von budapost.de.  Mariann Őry kommentiert die am Sonntag eröffnete einjährige Konferenz der EU zur Zukunft Europas. Dabei kommt die Redakteurin der Tageszeitung Magyar Hírlap zu der Schlussfolgerung: Die Pandemie habe einmal mehr aufgezeigt, dass die Nationalstaaten […]Continue reading

Der Minister sagte, dass zur konservativen Politik Ungarns auch die niedrige Arbeitslosenrate und die starke Wettbewerbsfähigkeit gehöre, er hob dabei das starke Familienunterstützungssystem und die eine Million neuen Arbeitsplätze hervor, welche in den vergangenen zehn Jahren geschaffen wurden.

Fidesz tritt der Europäischen Konservative des Europarates bei
Fidesz tritt der Europäischen Konservative des Europarates bei

Die ungarische Fidesz-Parteigruppe in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) hat sich der Europäischen Konservativen Gruppe und der Demokratischen Allianz (EC / DA) angeschlossen, sagte der Delegationsleiter am Montag. „Der Beitritt zur Parteigruppe ist ein wichtiger Schritt für die rechtsgerichtete Zusammenarbeit innerhalb der Versammlung“ sagte Zsolt Németh am ersten Tag eines einwöchigen Treffens. EC / […]Continue reading

Historiker Andreas Rödder, der auch Mitglied der CDU ist, sagte bezüglich des Begriffs des Konservativismus, dass die Konservativen vom alltäglichen Menschenverstand ausgehen, und sich von den Ideologien und Extremismen distanzieren. Sie halten die Gesellschaft für wichtiger als den Staat. Seinen Erfahrungen nach würde sich die öffentliche Meinung in Deutschland und in Europa immer mehr polarisieren und die derzeitige politische Kultur sei ebenfalls beunruhigend.

"Fidesz ist bereit, das Haus der europäischen Konservativen mit Leben zu füllen" Novák zu "Welt am Sonntag"

„Fidesz ist bereit, das Haus der europäischen Konservativen mit Leben zu füllen, nachdem es zunehmend leer geworden ist“ sagte die stellvertretende Präsidentin der ungarischen Regierungspartei Fidesz in einem „Welt am Sonntag“ Artikel.  Novák, die auch Ungarns Familienministerin ist, sagte in dem Artikel mit dem Titel „Das Haus der Konservativen in Europa“, dass Fidesz die Türen […]Continue reading

In den politischen Diskussionen gewinne eine linke, autoritäre identitätspolitische Strömung und eine mit Widersinnigkeit aufgeladener, rechter nationalistischer Linie immer mehr an Boden, wobei die bürgerliche Mitte zwischen den beiden immer schwächer in Westeuropa werde. Aus diesem Grund ist eine moderne konservativ-bürgerliche Politik, welche den Herausforderungen der Zukunft entspricht, notwendig – fügte der Historiker hinzu.

Quelle: magyarhirlap.hu  Bild: MTI/Vajda János