Wöchentliche Newsletter

Ungarischer Reisepass unter den zehn besten der Welt

Ungarn Heute 2021.10.15.

Der ungarische Reisepass befindet sich unter den 10 Besten der Welt. Mit ihm kann man nämlich 182 Reiseziele ohne Visum besuchen. Der Henley Passport Index vergleicht den visafreien Zugang von 199 verschiedenen Pässen zu 227 Reisezielen. Wenn kein Visum erforderlich ist, wird für diesen Reisepass eine Punktzahl mit dem Wert = 1 erstellt. Das Gleiche gilt, wenn Sie bei der Einreise in das Zielland ein Visum bei der Ankunft, eine Besuchergenehmigung oder eine elektronische Reisegenehmigung (ETA) erhalten können.

Der Henley Passport Index wird seit 2006 jedes Jahr zusammengestellt. Sie nehmen 227 Reiseziele auf der ganzen Welt und prüfen, welche davon man mit seinem Reisepass ohne Visum bereisen kann. Die notwendigen Angaben stellt die Internationale Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) zur Verfügung. Die Top-10 werden von Reisepässen der europäischen Länder dominiert. Nur Südkorea konnte Platz 2 zusammen mit Deutschland besetzen. Auf dem dritten Platz befinden sich Luxemburg, Spanien, Finnland und Italien, und auf dem vierten Österreich und Dänemark.

Neue Regeln gelten für Reisende nach Ungarn
Neue Regeln gelten für Reisende nach Ungarn

Die Erleichterung der Einreise betrifft unter anderem das Vereinigte Königreich, die USA, Kanada, Israel, Japan und Südkorea, die Mitglieder der NATO und der OECD sind.Continue reading

Die Top 10 besten Reisepässe der Welt sind folgende:

  1. Japan und Singapur (192 Destinationen)
  2. Südkorea, Deutschland (190)
  3. Spanien, Luxemburg, Finnland, Italien (189)
  4. Österreich, Dänemark (188)
  5. Frankreich, Irland, Niederlande, Portugal, Schweden (187)
  6. Belgien, Schweiz, Neuseeland (186)
  7. USA, Großbritannien, Griechenland, Tschechien, Malta, Norwegen (185)
  8. Australien, Kanada (184)
  9. Ungarn (183)
  10. Polen, Litauen, Slowakei (182)

Die 8 „leistungsschwächsten“ Pässe im Jahr 2021:

109. Nordkorea (39)
110 Nepal und die Palästinensischen Gebiete (37)
111 Somalia (34)
112 Jemen (33)
113 Pakistan (31)
114 Syrien (29)
115 Irak (28)
116, Afghanistan (26)

Auch die Folgen der Corona-Krise auf die Reisegewohnheiten wurden untersucht: Demnach wenden die nördlichen reichen Länder immer noch Reisebeschränkungen an, um nicht nur die Pandemie sondern auch die Migration aus dem ärmeren Süden zu bekämpfen.

Quelle: index.hu  Bild: Joshua WoronieckiPixabay