Wöchentliche Newsletter

Ungarisches Terrorabwehrzentrum vereitelte einen geplanten Terroranschlag – VIDEO!

Ungarn Heute 2021.06.02.
FIZETŐS

Ein Ungar, der sich als Islamist bezeichnet hat, wurde wegen Vorbereitung eines Terroraktes festgenommen.

„Als Ergebnis einer gestern durchgeführten Operation, verhaftete die Städtische Untersuchungsstaatsanwaltschaft einen 21-jährigen Mann, der verdächtigt wird, terroristische Handlungen auf dem Gebiet Ungarns vorzubereiten, mit dem Ziel, die Bevölkerung Europas einzuschüchtern“ steht in einer Pressemitteilung der Behörde.

"Konsequenter Grenzschutz hat bis jetzt geholfen, dass wir keinen einzigen Terroranschlag hatten" - EXKLUSIVES Interview

Nach dem Terroranschlag in Wien hat die ungarische Terrorabwehr-Einheit (TEK) sofort Amtshilfe geleistet und mit der Polizei und dem Militär zusammen die Grenze gesichert. Doch gibt es in Ungarn keine höhere Terrorgefahr als vor dem Wiener Anschlag – sagt der Experte für Sicherheitspolitik. Georg Spöttle, der auch ein Ex-Mitglied einer Antiterroreinheit ist, betont: „Die Ideologie […]Continue reading

Laut der Staatsanwaltschaft Budapest wollte der 21-Jährige Terrorakte verüben, um die europäische Bevölkerung zu verängstigen. Der Mann wurde in Zusammenarbeit mit dem Terrorabwehrzentrum (TEK) festgenommen und vorerst nur verhört. Über seine Inhaftierung wird der Richter am heutigen Tag entscheiden.

Das Portal 24.hu hat bei der Staatsanwaltschaft nachgefragt, was und wem genau der Mann gedroht hat und ob er seine Schuld während seiner Vernehmung zugegeben habe. Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft teilte mit, dass „aufgrund der Interessen der Ermittlungen und des Verfahrens keine weiteren Informationen gegeben werden können, als die, die schon bekannt gegeben wurden.“

Quelle: index.hu  Bild: MTI – Zoltán Mihádák)