Wöchentliche Newsletter

Ungarn gewinnt 18 Medaillen bei Kanu-Sprint-Europameisterschaften

Ungarn Heute 2021.06.07.
FIZETŐS

Das ungarische Team sammelte bei den Kajak-Kanu-Sprint-Europameisterschaften, die letzte Woche in Poznan stattfanden, achtzehn Medaillen und belegte damit den ersten Platz im Medaillenspiegel.

Am letzten Tag der Veranstaltung holten die ungarischen Sportler zwei Gold- und zwei Silbermedaillen in den 5000-Meter-Rennen. Insgesamt nahm das Team Ungarn neun Gold-, sieben Silber- und zwei Bronzemedaillen mit nach Hause.

Am Sonntag belegte Bálint Noé den ersten Platz im K-1 (Kajak) 5000m der Männer, vor Aleh Jurenyija aus Weißrussland und Fernando Pimenta aus Portugal. Bei den Damen K-1 5000m holte sich Dóra Bodonyi den Sieg, nachdem sie zuvor schon die K-2 500m und K-4 500m Rennen gewonnen hatte, und wurde damit zum erfolgreichsten Mitglied des ungarischen Teams.

Olympische Spiele: US-Analyse prognostiziert 7 ungarische Goldmedaillen in Tokio
Olympische Spiele: US-Analyse prognostiziert 7 ungarische Goldmedaillen in Tokio

Laut einer kürzlich von Gracenote Sports durchgeführten Analyse werden ungarische Athleten bei den auf diesen Sommer verschobenen Olympischen Spielen in Tokio 28 Medaillen gewinnen – 7 Gold-, 8 Silber- und 13 Bronzemedaillen. Das Daten- und Analyseunternehmen von Gracenote Sports erwartet, dass Ungarn auf dem Medaillentisch den 11. Platz belegt, sodass es unter den Nationen sein […]Continue reading

Bei den Kanu-Rennen am Sonntag zeigten zwei junge ungarische Sportler beeindruckende Leistungen. Der 19-jährige Nicholas Fodor wurde bei seiner ersten Europameisterschaft Zweiter hinter Titelverteidiger und Weltmeister Sebastian Brendel aus Deutschland. Bei den Frauen C-1 5000m holte die 19-jährige Dóra Horányi, ebenfalls neu bei den Europameisterschaften, eine weitere Silbermedaille.

(geschrieben von Dorottya Zalai – Hungary Today, Titelbild:  Dóra Bodonyi, MTI – Tamás Kovács)