news letter

Wöchentliche Newsletter

Ungarn hat Platz 19. im Wettbewerbsranking der NBH in der EU

MTI - Ungarn Heute 2020.07.28.

Ungarn hat in der Rangliste der Wettbewerbsfähigkeit der Länder der Europäischen Union den 19. Platz belegt, sagte Gergely Baksay, Direktor der Zentralbank, auf einer Pressekonferenz am Dienstag und präsentierte den neuesten Bericht der NBH über die Wettbewerbsfähigkeit.

Ungarns Punktzahl von 47,4 Punkten auf einer Skala von 0 bis 100 ist etwas höher als die durchschnittliche Punktzahl der anderen drei Länder der Visegrad-Gruppe (46,7), liegt aber um 4,5 Punkte unter dem EU-Durchschnitt, sagte Baksay.

Die Rangliste wird von den skandinavischen Ländern und den Niederlanden angeführt, wobei Rumänien, Griechenland und Bulgarien an der Spitze stehen. Slowenien und Estland sind mit 53,1 bzw. 52,5 Punkten die am höchsten bewerteten mittel- und osteuropäischen Länder. Alle anderen CEE-Länder lagen unter dem EU-Durchschnitt. Schweden erzielte mit 67,3 Punkten die höchste Punktzahl.

Das Ranking basiert auf einer Bewertung von 154 Indikatoren in 12 Bereichen unter Verwendung von Daten aus dem Jahr 2019. Das heißt natürlich, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen der neuartigen Coronavirus-Pandemie nicht berücksichtigt wurden.

Dem Bericht zufolge hat Ungarn in mehreren Bereichen erhebliche Fortschritte erzielt, bietet jedoch noch Verbesserungspotenzial in Bereichen wie Bildung, Gesundheitswesen und Produktivität kleiner und mittlerer Unternehmen.

(via MTI, Beitragsbild: pixabay)