news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Ungarn revidiert das Defizitziel für 2020 auf 2,9% des BIP

MTI - Ungarn Heute 2020.04.06.

Nach einem Bericht des Statistischen Zentralamtes (KSH) an Eurostat strebt Ungarn nun ein Haushaltsdefizit von 2,9% des BIP im Jahr 2020 an, das nach den Standards der Europäischen Union für die periodengerechte Rechnungslegung berechnet wird – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Finanzminister Mihály Varga sagte Ende März, dass Ungarn aufgrund der Auswirkungen des neuartigen Coronavirus sein Ziel von 1% des BIP in diesem Jahr nicht erreichen könne. Aber das Defizit werde wahrscheinlich unter der 3%-Schwelle der Maastricht-Kriterien der EU gehalten werden, sagte er und fügte hinzu, dass der Haushalt mehr als 400 Milliarden Forint (1,09 Mrd. EUR) an Reserven habe, was genügend Spielraum für die Bewältigung eines Defizits von 3% lasse. Wenn die Wirtschaft jedoch wieder angekurbelt werden müsse, könne das Defizit höher sein, fügte er hinzu.

(Via: mti.hu, balaton-zeitung.info, Beitragsbild: Tumisu –Pixabay)