news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Ungarn unterstützt palästinensische Christen

MTI - Ungarn Heute 2020.05.21.

Die ungarische Regierung hat 20.000 Euro für die Unterstützung palästinensischer Christen im Westjordanland zur Zeit der Coronavirus-Pandemie bereitgestellt, sagte der Leiter der ungarischen Repräsentanz in Ramallah.

Csaba Rada besuchte Beit Sahour in der Nähe von Bethlehem, wo er lokale christliche Führer traf und ihnen die Solidarität und Unterstützung Ungarns versicherte. Er unterzeichnete mit dem Direktor der örtlichen griechisch-katholischen Schule eine Vereinbarung über den finanziellen Beitrag der ungarischen Regierung zur Instandhaltung und Infrastrukturentwicklung der Schule.

Rada betonte Ungarns Engagement für die Unterstützung christlicher Gemeinschaften im Heiligen Land. Nach dem Treffen reiste die Delegation in das nahe gelegene Beit Jala, wo sie das Altenpflegeheim Saint Nicholas besuchten und medizinische und sanitäre Hilfe zum Schutz des Coronavirus überreichten.

Ungarn hat über mehrere Jahre hinweg christliche Gemeinden im Heiligen Land finanziell unterstützt. Das Programm war Teil des humanitären Programms der ungarischen Regierung zur Unterstützung verfolgter christlicher Gemeinschaften.