news letter

Wöchentliche Newsletter

Bäder in Ungarn, die ab 1. Mai aufmachen!

Ungarn Heute 2021.05.05.

Ab 1. Mai dürfen auch die Bäder in Ungarn ihre Tore für Impfpass-Besitzer wieder öffnen. Die Bäder kündigen kontinuierlich den Zeitpunkt ihrer Wiedereröffnung an. Die Landeschefärztin wies diesbezüglich gestern auf die Einhaltung der Sicherheitsregeln und der Hygienevorschriften hin.

Obwohl am 1. Mai auch die Bäder ihre Tore für Impfpass-Besitzer wieder öffnen durften, konnten es noch nicht alle tun. Am 1. Mai wurden von 200 ungarischen Bädern nur insgesamt 32 Spas in 25 Städten im ganzen Land eröffnet.

Die Schwierigkeit für ländliche Bäder besteht darin, dass die Eröffnung von Hotels noch lange dauern könnte, und die meisten Gäste von Bädern auch Hotelgäste sind, d.h. Touristen aus anderen Städten oder selbst ausländische Gäste.

Die Bäder können jetzt nur mit einem Impfpass besucht werden, Eintritt für Minderjährige sei nur unter Begleitung von Erwachsenen möglich. Der Impfpass ist nur gemeinsam mit dem Personalausweis gültig. Es obliegt den Bädern, den Besitz des Impfpasses oder das Alter der Besucher zu kontrollieren, bei Unterlassung müssen sie mit einer hohen Strafe oder sogar mit Schließung rechnen.

Folgende Bäder haben unter anderem ihre Tore gleich am 1. Mai bereits aufgemacht: Bükfürdő Thermal & Spa, Heilbad Mórahalom, Barack Thermal Resort Tiszakécske, Hungarospa Hajdúszoboszló sowie sechs weitere in Budapest. Die Bäder in Leányfalu, Sárvár, Magyarhertelend, sowie Gyula werden in den kommenden Tagen, bzw. Wochen folgen. Die vollständige Liste der geöffneten Bäder kann man unter www.termalfurdo.hu/melyik-furdo-van-nyitva finden, die Seite wird kontinuierlich aktualisiert.

Schutzmaßnahmen in Bädern

Das Risiko der Verbreitung des Coronavirus durch das Wasser sei in den Bädern gering, dies bestätigte Ungarns Landesamtsärtzin. Das Zentrum für Volksgesundheit (NNK) hat gemeinsam mit dem Ungarischen Bäderverband ein Vorschriftenwerk erarbeitet, damit jeder diese Dienstleistung sicher in Anspruch nehmen kann. Die Landeschefärztin hat darüber hinaus jeden gebeten, in krankem Zustand oder mit Symptomen die Bäder zu meiden.

MTI/Balogh Zoltán

MTI/Balogh Zoltán

Was die sonstigen Regeln in den Bädern angeht: Die Zahl der Besucher wird diesmal – im Gegensatz zum vergangenen Jahr – nicht eingeschränkt, der Abstand von 1,5 Metern muss jedoch eingehalten werden. Anders als im letzten Jahr, dürfen die Bäder jetzt auch alle ihre Dienstleistungen wie Innenpools, Rutschen oder Saunas wieder anbieten. Das Tragen der Maske ist keine Pflicht, jedoch können das die Bäder in besonderen Fällen vorschreiben.

Nicht nur die Bäder konnten jedoch am ersten Tag des Monats wieder öffnen: Auch Kinos, Theater, Bibliotheken, Sportveranstaltungen, Fitnessräume, Eishallen, Spielhäuser, Abenteuerparks und Vergnügungsparks sind wieder zugänglich. Laut der Regierung kann der nächste Schritt der Aufhebung der Corona-Einschränkungen dann erfolgen, wenn die Zahl der Geimpften 5 Millionen erreichen werde, was voraussichtlich am dritten Wochenende im Mai passieren wird.

Quelle: termalfurdo.hu  penzcentrum.hu  portfolio.hu   Bild: MTI/Balogh Zoltán