news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Ungarns Bevölkerung schrumpft 2019 um 40.400 Personen

MTI - Ungarn Heute 2020.02.26.

Die Bevölkerung Ungarns ging 2019 um 40.400 Personen zurück, was auf 89.200 Geburten und 129.600 Todesfälle im Laufe des Jahres zurückzuführen ist, so das Statistische Zentralamt (KSH) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Die Bevölkerung Ungarns sank 2018 um 41.238, als 89.807 Geburten und 131.045 Todesfälle zu verzeichnen waren. Nach den vorläufigen Daten stieg die Zahl der Geburten im Dezember 2019 um 8,2%, während die Zahl der Sterbefälle im Vergleich zum gleichen Monat des Jahres 2018 um 8,1% zurückging. Die Rate des Bevölkerungsrückgangs im Dezember hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 32% verringert.

Eine regionale Aufschlüsselung zeigt, dass die Bevölkerungszahlen in allen Komitaten und Regionen des Landes im vergangenen Jahr zurückgegangen sind. Das KSH stellte fest, dass die geschätzte Gesamtgeburtenrate 1,49% betrug, was dem Stand von 2018 entspricht. Im Jahr 2019 wurden 65.300 Ehen geschlossen, etwa 28,5% mehr als im Jahr 2018. Im Jahr 2019 haben mehr Paare den Bund fürs Leben geschlossen als in jedem anderen Jahr seit 1990. Die geschätzte Gesamtbevölkerung des Landes, einschließlich der Nettoauswirkungen der Migration, betrug Ende letzten Jahres 9.769.000 Personen.

(Beitragsbild: MTI – Tibor Oláh)