news letter

Wöchentliche Newsletter

„Ungarns Impfrate ist eine der höchsten in Europa“

MTI - Ungarn Heute 2021.03.23.

Ungarns Impfrate ist eine der höchsten in Europa, sagte ein Beamter des Ministerpräsidenten am Dienstag in einem Briefing. 16,4 Prozent der Bevölkerung ist bereits geimpft worden, so István György. 

In der nächsten Woche sollen 215.000 registrierte ältere Menschen geimpft werden, teilte István György auf einer Online-Pressekonferenz des für die Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie zuständigen operativen Stabs mit.

157.000 der registrierten älteren Menschen erhalten einen Pfizer-Impfstoff in Ungarns Krankenhäusern, während die Allgemeinmediziner 25.000 Sinopharm-Dosen sowie AstraZeneca- und Moderna-Vakzine (21.600 bzw. 11.200) verabreichen.

Ärztekammer: "Die Situation ist äußerst ernst. Verlassen Sie nur in berechtigten Fällen Ihr Haus!"
Ärztekammer:

COVID-19 greift uns schwerer als je zuvor an. Das Problem ist groß, und wenn wir nicht aufpassen, wird es noch größer, schreibt die Ungarische Ärztekammer (MOK) in ihrer dramatischen Erklärung am Montag. Wie sie die Situation beschreiben: Ungarn führt seit Tagen die Liste der Sterblichkeitsrate auf der Welt. Die überwiegende Mehrheit der Krankenhausabteilungen sind bereits […]Continue reading

Die Präsenz der britischen Mutation bei  den ungarischen Patienten ist zu fast 100 Prozent gestiegen, sagte Landesamtsärztin Cecília Müller. Sie betonte zugleich, dass die englische Variante des Virus nicht nur ansteckender ist, sondern auch zu einer um mehr als 50 Prozent höheren Sterblichkeitsrate führt. Bei der Untersuchung von tausend Menschen kamen im Falle der ersten Corona-Variante durchschnittlich sechs der 60-Jährigen ums Leben, während diese Rate bei der britischen Mutation auf neun stieg.

Corona am Dienstag: 5481 Neuinfektionen, 252 Tote
Corona am Dienstag: 5481 Neuinfektionen, 252 Tote

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Ungarn lag in den letzten 24 Stunden bei 5481. 252 COVID-Patienten, die im Allgemeinen älter waren und an einer Grunderkrankung litten, starben. Aktuell gibt es in Ungarn rund 189 244 Coronavirus-Infizierte. Damit haben sich seit dem Pandemie-Beginn insgesamt 586 123 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Ungarn sind seit Beginn der […]Continue reading

Müller warnte auch davor: unter den Patienten, die mit Beatmungsgeräten behandelt werden müssen, sind viele jüngere Personen, bei denen sogar keine Grunderkrankung gefunden wurde.

(Via: mti.hu, Titelbild: MTI – János Vajda)