news letter

Wöchentliche Newsletter

Ungarns Impfrate über dem EU-Durchschnitt

MTI - Ungarn Heute 2021.02.13.

3 Prozent der ungarischen Bevölkerung wurde schon gegen Coronavirus geimpft. Diese Prozentzahl beträgt in der Europäischen Union durchschnittlich 2,7, sagte der Personalminister, Miklós Kásler in einem Video.

Der Minister sagte, das Impfprogramm Ungarns sei „äußerst präzis organisiert.“ Sendungen durch die EU seien „zeitlich und quantitativ ungewiss“, deshalb sammelt die Regierung „Informationen über alle Kontinente“, fügte er hinzu.

Magyarországon a koronavírus elleni vakcinákkal beoltottak aránya már elérte a 3 százalékot, ami meghaladja a 2,7…

Közzétette: Kásler Miklós – 2021. február 12., péntek

Kásler betonte, alle fünf für die Verwendung in Ungarn zugelassenen Impfstoffe seien „in jeder Hinsicht“ zuverlässig. Er bestand darauf, dass die ungarischen Gesundheitsbehörden einen Impfstoff nur dann genehmigen würden, wenn sie wirksam seien und das Risiko, dass Nebenwirkungen oder Komplikationen vorkommen würden, vernachlässigbar sei.

NZZ-Meinungsartikel: "Orbáns Impfpluralismus könnte Schule machen"
NZZ-Meinungsartikel:

„Pfizer, Sinopharm und Sputnik V –  Orbáns Impfpluralismus könnte Schule machen“ – mit diesem Titel erschien auf der Online Ausgabe der Neuer Zürcher Zeitung ein Meinungsartikel von Ivo Mijnssen.  Der Autor macht in seinem Artikel darauf aufmerksam, dass Ungarn neben von der EU zugelassenen Corona-Vakzinen auch chinesische und russische Impfstoffe verwenden will. „Jede Impfung ist […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Attila Balázs)