news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Uni-Szeged: Bildungsprogramm für Gesundheitswesen

MTI - Ungarn Heute 2020.01.17.

Die Universität Szeged hat eine dreijährige Zusammenarbeit mit vier anderen Universitäten im Rahmen eines Bildungsentwicklungsprogramms für Heilung und Prävention begonnen, teilte der stellvertretende Leiter der Universität der südungarischen Stadt mit.

Das Projekt ist Teil der Europäischen Hochschulallianz für globale Gesundheit (EUGLOH), die mit 5 Millionen Euro von der Europäischen Kommission, 1,3 Millionen Euro von der französischen Regierung und 1 Million Euro von der deutschen Regierung finanziert wird.

Die teilnehmenden Universitäten sind die Universität Paris-Saclay, die Universität Porto in Portugal, die schwedische Lund-Universität und die Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Das Programm ermöglicht es rund 210.000 Studenten und 23.000 Lehrern, an den Universitäten des Projekts zu studieren und Themen der Gesundheitsvorsorge wie gesunde Ernährung, Prävention, Heilung, Rehabilitation sowie wirtschaftliche und rechtliche Aspekte der Gesundheitsvorsorge zu studieren.