news letter

Wöchentliche Newsletter

Universität Debrecen startet ambulantes Post-COVID-Netzwerk

MTI - Ungarn Heute 2021.02.27.

Die Universität Debrecen in Ostungarn startet ein ambulantes Netzwerk zur Behandlung von Post-COVID-Beschwerden, teilte die Universitätsklinik am Freitag auf ihrer Website mit.

Die Website zitiert den Klinikleiter Zoltán Szabó mit der Aussage, dass der „Post-COVID-Zustand“, der etwa 10-20 Prozent der COVID-Patienten betrifft, ein langwieriges Leiden an Symptomen im Zusammenhang mit COVID-19 beinhaltet. Zu den Symptomen gehören Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Gedächtnisschwäche und Konzentrationsschwierigkeiten sowie eine Vielzahl von Problemen, die mit Atemwegs-, Herz-, Kreislauf-, neurologischen, muskulären oder psychiatrischen Schwierigkeiten zusammenhängen, sagte Szabó.

Dementsprechend wird das Netzwerk Experten aus zahlreichen Disziplinen einsetzen, um die Genesung der Patienten in Ostungarn zu unterstützen, sagte er.

"Mit der Massenimpfung kann das Coronavirus nicht mehr gewinnen" - Interview mit dem Chef-Infektiologen János Szlávik

„Holen Sie sich einfach den verfügbaren Impfstoff. Der Virus kann nicht mehr gewinnen.“ – Unsere Sachwesternseite Hugary Today hat sich  mit János Szlávik, dem Chef-Infektiologen des Budapester Südpest-Krankenhauses zusammengesetzt, um die Einführung von Coronavirus-Impfstoffen in Ungarn, die Impfung im Allgemeinen und den Wettlauf gegen die Entwicklung des Virus zu besprechen. Lassen Sie uns ein paar […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Zsolt Czeglédi)