news letter

Wöchentliche Newsletter

Ursula von der Leyens Antwort an Oppositionspolitiker Jakab

Ungarn Heute 2021.04.20.

Der Vorsitzende der Oppositionspartei Jobbik erhielt einen Antwortbrief von Ursula von der Leyen, der Vorsitzenden der Europäischen Kommission, darüber berichtete Jakab auf seiner Facebook Seite. 

Jakab schreibt in seinem Beitrag, dass er kürzlich Ursula von der Leyen um folgendes gebeten habe:

Die Europäische Union sollte der ungarischen Diebesregierung kein weiteres Hilfspaket zur Bewältigung der Krise geben, diesmal für 40 Millionen Euro, da dies nicht den in Not geratenen Ungarn, sondern nur der Familie Orbán zugute kommt. Wir schlagen vor, das Geld direkt an ungarische Arbeiter zu geben

Die Antwort kam am Dienstag an. Laut Jakab hat die Präsidentin versichert, dass sie mit den ungarischen Bedingungen vertraut ist und dass die Union überwachen wird, wie die Regierung die neue Unterstützung nutzt.

Ursula von der Leyen fügt hinzu: „Die Kommission hat alle erforderlichen Maßnahmen zum Schutz des EU-Haushalts getroffen“, aber ab dem 1. Januar hat die Union ein stärkeres Mittel, EU-Gelder zu schützen.