news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

US-Botschafter: Berichte über geplante US-Sanktionen gegen ungarischen Geschäftsmann „falsch“

MTI - Ungarn Heute 2019.05.16.

Die Vereinigten Staaten drohen nicht, Sanktionen gegen ungarische Einzelpersonen zu verhängen, sagte David Cornstein, der US-Botschafter in Ungarn, in einem Interview. Presseberichte zufolge plant die USA unterschiedliche Sanktionen, unter anderem gegen den ungarischen Geschäftsmann, Lőrinc Mészáros einzuleiten.

In dem von atv.hu veröffentlichten Interview teilte der Botschafter mit, dass ein gemeinsamer Artikel des „Wall Street Journal“ und des ungarischen „Átlátszó“ am Mittwoch falsche Informationen enthielt, die darauf hindeuten, dass Mészáros, einer der reichsten ungarischen Unternehmer, aus den USA verbannt werden könnte sowie seine Vermögenswerte eingefroren werden.

Liste der reichsten Leute Ungarns

Cornstein sagte, er habe von solchen Plänen noch nichts gehört. Wenn die US-Regierung solche Pläne hätte, hätte das jüngste Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban nicht stattgefunden.

Donald Trump: „Orbán hat einen großartigen Job geleistet und wird in ganz Europa respektiert“

(Via: MTI)