news letter

Wöchentliche Newsletter

„Verfolgung von Christen ist eine humanitäre Katastrophe, die absichtlich verschwiegen wurde“

MTI - Ungarn Heute 2019.05.28.

Die Verfolgung von Christen ist „eine humanitäre Katastrophe, die absichtlich verschwiegen wurde“, die ungarische Regierung sucht jetzt „Verbündete“, um diesen Gemeinschaften zu helfen, sagte der Staatssekretär für die Unterstützung von verfolgten Christen am Montag in Wien. 

Bei einer internationalen Konferenz in der ungarischen Botschaft sagte Tristan Azbej: die ungarische Regierung habe als erster im Jahr 2017 ein Programm ins Leben gerufen, um verfolgten Christen auf der ganzen Welt zu helfen.

Unser Ziel ist es, die Unterstützung so vieler Regierungen, wie möglich zu gewinnen

 sagte Azbej.

Seit seiner Einführung hat das Programm „Hungary Helps“ mehr als 35.000 Menschen in ihrer Heimat in Afrika und im Nahen Osten geholfen, sagte er.

(Beitragsbild: facebook.com/pg/azbejtristan)