news letter

Wöchentliche Newsletter

Verteidigungsminister: „Wir können nicht zulassen, dass unsere Kinder in einer Welt aufwachsen, wo man Angst haben soll“

MTI - Ungarn Heute 2020.11.03.

Die jüngsten Ereignisse in Frankreich und die Terroranschläge in Wien haben gezeigt, dass Vorbereitungen zur Wahrung von Frieden, Sicherheit und Stabilität getroffen werden müssen, sagte Verteidigungsminister Tibor Benkő am Dienstag nach Gesprächen mit seinem slowenischen Amtskollegen in Budapest.

In Bezug auf die jüngsten Terroranschläge in Frankreich und in Wien sagte Benkő, Ungarn habe begonnen, seine Streitkräfte zu verbessern, um das Leben in Ungarn vor dem „Überschatten durch drohende Terroranschläge“ zu schützen.

Ungarn bestellt 218 Panzer von Rheinmetall und baut Teststrecke in West-Ungarn

Wir können nicht zulassen, dass unsere Kinder und Enkelkinder in einer Welt aufwachsen, wo man Angst haben soll

sagte er auf einer gemeinsamen Pressekonferenz.

Der slowenische Verteidigungsminister Matej Tonin gratulierte „dem Minister und seinem Team“ zu ihren Leistungen in der militärischen Entwicklung.

(Beitragsbild: MTI – Lajos Soós)