Wöchentliche Newsletter

Viktor Orbán: Ohne ungarische Kinder gibt es keine ungarische Zukunft

Ungarn Heute 2021.05.15.

Es hat keinen Sinn, die Zukunft ohne Kinder zu planen – sagte Ministerpräsident Viktor Orbán heute im Video auf seiner Social-Media-Seite. Er fügte hinzu: „Wir bauen die Zukunft für unsere Kinder. Die Unterstützung der Familien muss erhöht werden.“

Der Premier hat die Frage gestellt, für wen wir die Zukunft planen, wenn wir keine Kinder bekommen, den Migranten vielleicht? Es wird dann jemand hier leben, aber das werden nicht mehr die Ungarn sein. Laut Orbán beflügelt es den Menschen, wenn das Kind zur Welt kommt, und die Perspektiven verändern sich ebenfalls.

Familienministerin: Das „ungarische Modell“ der Familienunterstützung und der Wirtschaftspolitik bietet Lösungen für Wohlfahrtsprobleme
Familienministerin: Das „ungarische Modell“ der Familienunterstützung und der Wirtschaftspolitik bietet Lösungen für Wohlfahrtsprobleme

Die Unterstützung von Arbeitsplätzen, Familien und Innovation ist Ungarns Rezept für die Bewältigung der sozialen Herausforderungen, denen sich die Europäische Union gegenübersieht, sagte Familienministerin Katalin Novák am Donnerstag in Porto. Novák führte Gespräche mit Ana Mendes Godinho, Portugals Ministerin für Arbeit, Solidarität und soziale Sicherheit, vor dem EU-Sozialgipfel in Porto. Novák sagte gegenüber den ungarischen öffentlichen […]Continue reading

In einem Land ist es nicht nur eine Frage der Mathematik, ob es genügend Kinder gibt, sondern es verändert auch die Qualität des Lebens und bringt das seelische Gleichgewicht des Landes wieder in Ordnung. Die Regierung müsse daher die Unterstützung der Familien und die Steuerbegünstigung für Kinder weiter erhöhen, damit die Eltern bei der Planung des monatlichen Budgets sagen können, dass sie ein einfacheres Leben haben können, wenn sie mehr Kinder haben.

Quelle: mandiner.hu  Bild: MTI/Miniszterelnöki Sajtóiroda/Fischer Zoltán