news letter

Wöchentliche Newsletter

Viktor Orbán: Wer sich impfen lassen will soll sich registrieren!

Ungarn Heute 2020.12.23.

Der für die Bekämpfung des Coronavirus zuständige Operativstab hat sich auch am Mittwoch zusammengesetzt, teilte Ministerpräsident Viktor Orbán auf seiner Social-Media-Seite mit.

An der Sitzung hat neben Innenminister Sándor Pintér auch Cecília Müller, die Leiterin des ungarischen Gesundheitswesens teilgenommen.

Corona-Impfstoff: 307.000 Registrationen bis jetzt
Corona-Impfstoff: 307.000 Registrationen bis jetzt

Bisher haben sich 307.000 Menschen für den Coronavirus-Impfstoff auf der Regierungsseite registriert, dies hat Staatssekretär Csaba Dömötör am Dienstag angekündigt. Der Politiker erklärte, dass die Impfung freiwillig sei, und die Registrierung maßgeblich zur Einschätzung der öffentlichen Nachfrage beitrage. Die ersten Impfstoffe werden voraussichtlich nach Weihnachten in Ungarn eintreffen. Diejenigen, die sich vorregistrieren, erhalten ständig aktuelle […]Continue reading

Viktor Orbán hat folgende Nachricht gepostet:

Wir sind in die entscheidende Phase der Schlacht eingetreten. Wer sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, soll sich registrieren unter vakcinainfo.gov.hu

Die Regierung informiert die Impfstoff-Registranten über den Genehmigungsprozess
Die Regierung informiert die Impfstoff-Registranten über den Genehmigungsprozess

Die Regierung hat den auf vakcinainfo.gov.hu ​​registrierten Ungarn eine E-Mail geschickt, in der sie über das Zulassungsverfahren für COVID-19-Impfstoffe informiert werden, sagte Staatssekretär Csaba Dömötör am Samstag. In der E-Mail wird die Rolle der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und des Nationalen Instituts für Pharmazie und Ernährung (OGYEI) im Genehmigungsverfahren dargelegt, sagte Dömötör. Die Behörden werden die […]Continue reading

Der Premier hat auch darüber gesprochen, dass die erste Dosis der Impfstoffe in drei Tagen in Ungarn ankommen wird. Zuerst werden die Krankenschwestern, sowie die Mitarbeiter der Intensivstationen die für das Leben der Kranken kämpfen  geimpft. Anschließend wird man mit der Massenimpfung beginnen.

Chefepidemiologe: Lizenzierte Covid-Impfungen sind wirksam
Chefepidemiologe: Lizenzierte Covid-Impfungen sind wirksam

Ungarns Chefepidemiologe hat die Öffentlichkeit ermutigt, auf Impfungen gegen das Coronavirus zu vertrauen, und argumentiert, dass die von den europäischen und ungarischen Behörden zugelassenen Impfungen definitiv wirksam sein werden. János Szlávik vom Budapester Südpest-Krankenhaus sprach am späten Dienstag mit dem öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender M1 und sagte, es sei nicht auszuschließen, dass das Coronavirus „das ganze nächste […]Continue reading

In Bezug auf die Art des Impfstoffes sagte Orbán, dass sie von den Genehmigungen der EU und der ungarischen Behörde abhänge. Es wird über Produkte verhandelt, welche auf die Genehmigungen des Westens, Ostens, Amerikas, Europas, Russlands, Chinas und Israels warten.

Chefepidemiologe fordert schnelle Massenimpfung
Chefepidemiologe fordert schnelle Massenimpfung

Ungarns Chef-Epidemiologe, János Szlávik hat die Einrichtung von Impfstellen gefordert, sobald Impfstoffe gegen COVID-19 allgemein verfügbar sind, um die Öffentlichkeit so schnell wie möglich impfen lassen zu können. János Szlávik sagte gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender M1, es sei „eine gute Nachricht“, dass die vorläufige Tests der in der Entwicklung befindlichen COVID-Impfstoffe positive Ergebnisse gezeigt haben […]Continue reading

Die Massenimpfung wird freiwillig und gratis sein. Der Ministerpräsident hat alle Menschen darum gebeten, die Regeln bis zum Beginn der Massenimpfungen auch während den Ferientagen einzuhalten.


COVID 2/43. A csata döntő fázisába léptünk. Aki be kívánja magát oltatni a koronavírus ellen, regisztráljon:…

(Beitragsbild: Facebook-Seite des Premierministers)