news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Ungarische Tanzakademie startet Volkstanz-Studien in Marosvásárhely

Ungarn Heute 2019.09.05.

Die Ungarische Tanzakademie startet in Zusammenarbeit mit der Ungarischen Universität „Sapientia“ in Siebenbürgen und der Künstlervereinigung von Maros im Schuljahr 2019/2020 in Marosvásárhely ein 6-semestriges Bachelor-Programm für Tanzkunst- und Tanzprobe-Leiter. Der Kurs beginnt am 5. September.

Das Bachelor-Programm beginnt mit 36 Personen in einem Abendprogramm mit stipendiengestützter Ausbildung durch den ungarischen Staat. Während des Studiums erhalten Studierende, die die Ausbildungs- und Leistungsanforderungen des Studiengangs erfolgreich abschließen, den BA-Abschluss der Ungarischen Tanzakademie.

Die zugelassenen Studenten kommen alle aus Siebenbürgen und sind Mitglieder professioneller ungarischer Volkstanzgruppen. Daher wurde das Programm natürlich mit Blick auf Volkstanzensembles vorbereitet.

Die Direktion der Ungarischen Tanzakademie beschloss, den Bachelor-Studiengang zu starten – und erfüllte damit den langjährigen Wunsch der professionellen Tanzensembles von Siebenbürgen -, weil sie sicherstellen wollten, dass aktive, professionelle Volkstänzer ein Diplom in ihrem Heimatland erhalten.

Aus den fünf professionellen transsilvanischen ungarischen Volkstanzensembles wurden die Mitglieder des Nagyvárader Tanzensembles aufgrund ihrer geografischen Nähe zur externen Ausbildung an der ungarischen Tanzakademie in Nyíregyháza zugelassen. In Rumänien gibt es derzeit mehrere Hochschulen im Bereich Tanz, aber keiner der hier angebotenen Kurse konzentriert sich auf den Unterricht des ungarischen Volkstanz.

Laut Márton Tonk, Präsident des Senats der Universität Sapientia, ist es ihr Ziel, den Start des Programms in Marosvásárhely zu unterstützen, indem sie die entsprechenden Infrastrukturbedingungen schaffen und dann nächstes Jahr ein ähnliches Volkstanzprogramm in Kolozsvár starten.

(Via: Hungary Today, Beitragsbild: jegy.hu)