Wöchentliche Newsletter

Wie erhalten ausländische Touristen Zugang zu Ungarns Immunitätsvorteilen?

Ungarn Heute 2021.05.21.

Es sind eine Reihe von Fragen aufgetaucht, wie die Immunitätspässe ausländischer Touristen in Ungarn anerkannt werden könnten. Laut Kanzleramtsminister Gergely Gulyás werden vor allem die bilateralen Abkommen, die Ungarn mit bestimmten Ländern abgeschlossen hat, das Problem lösen. Verhandlungen mit Österreich, Deutschland und mit Italien sind bereits im Gange. 

Außenminister Péter Szijjártó hat bis dato mit der Mongolei, Georgien, Rumänien, Tschechien, Bahrein, Kroatien, der Türkei, Slowenien und Montenegro eine Vereinbarung über die Impfpässe geschlossen. Dies ist ein Schritt in Richtung des Sommer-Tourismus. Szijjártó kündigte gerade gestern an, dass Ungarn sowohl mit Deutschland als auch mit Italien Verhandlungen führt.

Geimpfte Ausländer, die mit den eigenen Immunitätspässen nach Ungarn reisen, können die Vorteile der Immunitätsbescheinigung in Ungarn nutzen.

Die bilateralen Abkommen, die Ungarn mit bestimmten Ländern abgeschlossen hat, werden es ermöglichen, dass ihre Impfpässe wie die ungarischen anerkannt werden. Das bedeutet, dass sie in Hotels übernachten können sowie Restaurants und verschiedene Dienstleistungen nutzen dürfen.

Orbán: "Masken, Auf Wiedersehen!"
Orbán:

Die Ausgangssperre wird aufgehoben, Restaurants können abends geöffnet bleiben, Maskenpflicht wird auf öffentlichen Plätzen aufgehoben, Sport, private Veranstaltungen und Hochzeitsfeiern sind erlaubt, allerdings mit einer Personenzahlbegrenzung. Veranstaltungen in Innenräumen werden weiterhin nur mit einem Impfpass zugänglich sein, und es wird sogar möglich sein, im Freien zu demonstrieren, kündigte der Ministerpräsident in seinem üblichen Freitagsinterview an. […]Continue reading

Das klingt zwar einfach, wirft aber die Frage auf, wie die ungarischen Institutionen in der Lage sein werden, mehrere verschiedene Arten von Immunitätskarten zu entziffern, möglicherweise in unterschiedlichen Sprachen und in einigen Fällen mit unterschiedlichen Identifikationsmerkmalen, die ihre Gültigkeit belegen.

Wichtig ist auch zu vermerken, dass man mit den ungarischen Impfpässen erst nach der zweiten Impfung ins Ausland reisen darf und dazu braucht man auch eine übersetzte Version des Dokuments, welches der Arzt nur nach der zweiten Impfung ausfüllen kann.

(Titelbild: MTI – Attila Balázs)