Wöchentliche Newsletter

Winterlicher April: Stürmischer Wind mit Schneefällen

Zsófia Nagy-Vargha 2021.04.06.
FIZETŐS

Es gibt eine frisch verschneite Landschaft in Nord-Ungarn. Auf unserem höchsten Punkt, bei Kékestető ist in der Nacht etwa 5 Zentimeter Schnee gefallen. Am Dienstag ist mit einem meist bewölkten Himmel zu rechnen, dann verschwinden die Wolken vor allem im Nordwesten des Landes. Heute kann es regnen oder sogar schneien, hauptsächlich in den nordöstlichen, östlichen und südwestlichen Komitaten Ungarns. Der Wetterdienst hat eine Warnung wegen starker Windböen ausgegeben. 

Heute ziehen weitere Schneeschauer und Wintergewitter über Ungarn. Der winterliche April erschwert zwar für alle die sowieso schwierigen Corona-Zeiten, doch bleibt die Kaltfront nicht lang bei uns.

Die höchsten Tagestemperaturen liegen in den kommenden Tagen normalerweise zwischen 4 und 9 Grad. Am späten Abend wird sich die Luft auf -3 bis +3 Grad abkühlen, prognostiziert der Nationale Meteorologische Dienst. Mit Ausnahme von zwei Komitaten hat er sogar eine Warnung wegen stürmischer Windböen (bis zu 70 km/h) ausgegeben.

Foto: MTI/Komka Péter

Zwischen den Schauern setzt sich manchmal auch die Sonne durch. Der „Winter“ hält bis einschließlich Mittwoch an. Doch erst ab dem Wochenende kann der Frühling ins Land zurückkehren.

(Titelbild: MTI – Péter Komka)