news letter

Wöchentliche Newsletter

ZDF-„heute-show“ hetzt erneut gegen Ungarn

Ungarn Heute 2020.11.24.

Nach dem Vorschlag des ZDF-Programms „heute show“ sollten sich die Staats- und Regierungschefs aller europäischen Mitgliedstaaten ausgenommen von Ungarn und Polen treffen und gemeinsam eine neue Gemeinschaft gründen, ohne diese zwei Länder. Die „Fake-Reporterin“ sagt in der Sendung: „Dies würde die sog. EUODBUUP, die „Europäische Union ohne die bekloppten Ungarn und Polen“. Das ist nicht das erste mal, dass der deutsche staatliche Fernsehsender Ungarn beschimpft, kritisiert oder verspottet. 

„Satirisch, witzig, bissig kommentiert Oliver Welke in der „heuteshow“ die aktuellen Fernsehbilder aus Politik und Nachrichtensendungen“ – so beschreibt ZDF sein satirisches Fernsehprogramm auf seiner Website. „Irren ist menschlich“. Wer das für witzig hält, soll einen wirklich bizarren Humor haben.

Auf die Frage „Welche Chancen hat die EU gegenüber dem von China geführten Asienmarkt?“ lachte sich Caroline Kebekus erst mal schlapp („Haben Sie wieder Bambus geraucht?“) und die Antwort dann klar. Keine. Danach fordert die „heute show“ eine „EU-Neugründung“ „ohne die bekloppten Ungarn und Polen“. „Was aber vor allem an der EU liege, die es nicht einmal in Zeiten größter Not schaffe, zusammenzuhalten“ – heißt es in der Sendung, dann weiter: „Stattdessen lasse sie sich von Orbán, „dem ungarischen Gulasch mit Ohren“ und seinem „polnischen Gangster-Kollegen“ erpressen.

„Es wurde ein EU-Haushalt erstellt, der finanzielle Nothilfe für Italien und Spanien enthält, die am stärksten vom Coronavirus betroffen sind. Alle stimmen zu, aber Ungarn und Polen drohen, das Finanzpaket in Höhe von 1,8 Mrd. EUR zu blockieren“ heißt es im Programm.

Falls aber Ungarn aus der EU ausgeschlossen würde, könnte man damit 17 Milliarden Euro pro Jahr einsparen, denn so viel Geld bekommen die Polen und die Ungarn

Davon würden die Italiener und Spanier 15 Milliarden direkt erhalten, und

aus dem Rest könnten wir „Heizpilze oder was auch immer kaufen, denn alles wäre eine bessere Investition, als wenn man dieses Geld den Polen oder den Ungarn geben würde“.

Die deutsche Schauspielerin nimmt dann eine EU-Flagge und eine Schere und schneidet zwei Sterne heraus.

Im Mai wurde Ministerpräsident Viktor Orbán in der „heute show“ des deutschen „balliberalen“ ZDF-Kanals als Hannibal Lecter dargestellt.