1MU

5. November: Gedächtnistag von Emerich, dem Schutzpatron der ungarischen Jugend

In den Darstellungen ist er gewöhnlich ein junger Ritter mit einer Lilie als Attribut. Er ist Emmerich der Heilige, Sohn von Stephan I. dem Heiligen König von Ungarn (1000–1038) und der Gisela von Bayern, einer Schwester des Kaisers Heinrich II. Den Legenden nach erhielt der ungarische Prinz eine äußerst religiös geprägte Erziehung von Bischof Gellért. Sein Vater, bemühte sich, Emmerichs Regierung gut vorzubereiten. Doch starb Emmerich am 2. September 1031 unerwartet, vermutlich wegen einer Wunde, die er auf der Jagd bei einem Wildschweinangriff erlitten hatte.

Gesang über Sankt Emmerich „Hozsanna 299“

(Via: wikipedia.org, Beitragsbild: szaboferi.hu)