Wöchentliche Newsletter

Am Freitag kommt „Nacht der Forscher“ in Ungarn

Ungarn Heute 2021.09.23.
FIZETŐS

Am Freitag dem 24. September wird in Ungarn erneut die „Nacht der Forscher“ organisiert, bei der die Tore von mehreren Forschungsinstituten, Laboratorien, Schulen, Museen sowie Archiven für die Interessenten geöffnet werden.

Die Veranstaltung zieht Jahr für Jahr mehr Besucher an, im letzten Jahr musste sie wegen der Pandemie aber online organisiert werden. Mehrere Organisatoren werden aber die verschiedenen Programme auch heuer live im Netz übertragen, sodass man sie später wieder anschauen kann. Obwohl die Zielgruppe an erster Stelle Jugendliche sind, können auch ältere Personen an den Programmen teilnehmen.

Innovationsminister: Ungarisch-deutsche Forschungskooperation soll mit Fraunhofer ausgebaut werden
Innovationsminister: Ungarisch-deutsche Forschungskooperation soll mit Fraunhofer ausgebaut werden

Innovations- und Technologieminister László Palkovics diskutierte am Freitag mit Reimund Neugebauer, dem Präsidenten der deutschen Fraunhofer-Gesellschaft, einer Organisation für angewandte Forschung, die Möglichkeit einer Ausweitung der bilateralen Forschungszusammenarbeit. Palkovics und Neugebauer haben folgende Bereiche erwähnt, was die Zusammenarbeit betreffen könnte: Verteidigung, Quantencomputertechnologie, künstliche Intelligenz und Lebensmittelsicherheit, teilte das Ministerium für Innovation und Technologie in einer […]Continue reading

Eine Neuigkeit in diesem Jahr ist, dass die Organisatoren die Nacht der Forscher Stiftung für die Wissenschaft Europas mit dem Ziel zustande gebracht haben, das Interesse an der Wissenschaft und der wissenschaftlichen Forschungstätigkeit auch im ganzen Jahr aufrechtzuerhalten, sowie sich an der Finanzierung der Ereignisse im Rahmen der Veranstaltung zu beteiligen.

Huawei errichtet Zentrum für Forschung und Entwicklung in Budapest
Huawei errichtet Zentrum für Forschung und Entwicklung in Budapest

Der chinesische Telekommunikationsriese Huawei ist dabei, ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Budapest einzurichten, sagte Außen- und Handelsminister Péter Szijjártó – berichtet balaton-zeitung.info. Das Zentrum wird mindestens 100 ungarische Ingenieure beschäftigen.  Die Zusammenarbeit zwischen China und Ungarn sei so gut wie nie zuvor, erklärte Außenwirtschaftsminister Péter Szijjártó auf der Jubiläumsveranstaltung des Unternehmens am Dienstag in Budapest anlässlich […]Continue reading

Ab Freitagnachmittag machen 112 Institutionen auf mehr als 2100 ihrer Programme aufmerksam, wobei diese Zahl noch bis Freitag steigen kann. Ein Teil der Programme wird am Samstag stattfinden. Näheres finden sie unter der Homepage der Veranstaltung hier.

Quelle: hang.hu  Bild: MTVA