Wöchentliche Newsletter

Asteroid nach der ungarischen mRNA-Impfstoff-Erfinderin Katalin Karikó benannt

Ungarn Heute 2021.12.07.

Der Asteroid Nr. „2002 AR204“ wurde nach der Erfinderin der mRNA-Impfstofftechnologie Katalin Karikó benannt. Csillagaszat.hu berichtet, dass der Name der Biochemikerin neben mehreren ungarischen Astrologen, Physikern, Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen, einem Architekten und einem Sportler auf der neuesten Liste der Asteroidennamen zu finden ist.

Der Asteroid „Katalin Karikó“ mit einem Durchmesser von etwa 1,5 Kilometern wird die Sonne in 3,7 Jahren umkreisen. Die Benennung von Asteroiden ist eine alte Tradition, bei der derjenige, der einen Asteroiden entdeckt, auch das Recht erhält, ihn zu benennen. Nach der Bestätigung der Existenz des Asteroiden erhält er eine Nummer und sein Entdecker hat zehn Jahre Zeit, ihn zu benennen.

Fünf Jahre lang, zwischen 1930 und 1940, galt Ungarn dank des Entdeckungsprogramms des Konkoly-Observatoriums unter der Leitung von György Kulin als Asteroiden-Supermacht.

"Katalin Karikó wird in ein oder zwei Jahren viel bessere Chancen auf den Nobelpreis haben"

Tamás Freund, ein mit dem Széchenyi-Preis ausgezeichneter Hirnforscher, sagte, es sei eine Quelle großer Freude und des Stolzes für alle Ungarn, dass ein ungarischer Forscher der höchsten wissenschaftlichen Anerkennung so nahe gekommen sei.Continue reading

Karikó begann ihr Studium an der Universität von Szeged und zog 1985 in die Vereinigten Staaten. Nachdem sie zahlreiche Hürden überwunden hatte, darunter Schwierigkeiten bei der Finanzierung und eine Krebserkrankung, schrieb sie zusammen mit ihrem Kollegen Drew Weissman Wissenschaftsgeschichte, als sie die Technologie zur Herstellung von Impfstoffen auf mRNA-Basis entwickelten.

Für ihren großartigen Beitrag zur Entwicklung von mRNA-Covid-Impfstoffen wurde Katalin Karikó nicht nur mit dem Semmelweis-Preis, dem deutschen Zukunftspreis, dem Breakthrough-Preis und einer Vielzahl anderer Auszeichnungen geehrt, sondern ein Asteroid trägt bereits ihren Namen.

(geschireben von Tamás Vaski – Hungary Today, Titelbild: Péter Komka/MTI)