news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Australian Open – Babos gewinnt in der Hitze

MTI - Ungarn Heute 2019.01.14.
Das Turnier in Melbourne begann für Tímea Babos hart und grausam. Die ungarische Spielerin (66.)  konnte am Montag nur in einem langen Spiel gewinnen, das in der Hitze (ohne Schatten auf dem Platz 10., erreichten die Temperaturen der 40-Grad-Marke) fast 2 Stunden dauerte. Schließlich besiegte sie die tunesische Onsi-Jaburd (58.) in zwei Sätzen. So geht Babos in die zweite Runde.
Die nächste Gegnerin wird die amerikanische Sloane Stephens sein. Sie kennen einander schon sehr gut: noch als Junioren konnten sie in Doppel mehrere (Junior) Grand-Slams gewinnen. In Melbourne will Babos ihren Titel in Doppel auch verteidigen. Die 25 jährige versucht es mit ihrer altbewährten Partnerin, Kristina Mladenovic. Mit der Französin gewann Babos genau vor einem Jahr das Australian Open Championship.

Runde 1:
——————————————
Tímea Babos -Onsz Dzsabúr (tunesisch) 7:6 (7:5), 7:6 (7-3)

Bei den Männern beginnt der ungarische Spieler Márton Fucsovics (35.) die Meisterschaft gegen den Spanier Albert Ramos (65.).

Das diesjährige „Australian Open“ wird aus ungarischer Sicht etwas Besonderes, da Fucsovics und Babos sich auch als „gemischtes Paar“ angemeldet haben. Seit 23 Jahren gab es dafür kein Beispiel: Gábor Köves und Andrea Temesvári spielten zum Letzen Mal „Mix-Doppel“ auf einem Grand-Slam, es war in 1996 in Wimbledon.

(Foto: 24.hu)