Wöchentliche Newsletter

Betreten der Schulen ab Dezember nur noch für Eltern mit Immunitätsausweis erlaubt

Ungarn Heute 2021.11.27.

Die Eintrittsregelungen in Schulen werden ab dem 1. Dezember strikter, lautet die jüngste Entscheidung des Ministers für Humanressourcen, Miklós Kásler, berichtet die Nachrichtenseite Telex, basierend auf einem Brief der Bildungsbehörde (OH).

Im Brief informiert die OH die Schulleiter, dass ab Anfang Dezember diejenigen Eltern oder Personen, die ein Kind begleiten, jedoch keinen Immunitätsausweis haben, das Schulgelände nur bis zu einem bestimmten Punkt betreten dürfen.

„Ohne Nachweis einer Immunisierung gegen das Coronavirus darf ein einzelner Erwachsener, der ein Kind oder einen Schüler zu oder von einer öffentlichen Bildungseinrichtung begleitet, das Gelände der öffentlichen Bildungseinrichtung bis zu einem vom Leiter der öffentlichen Bildungseinrichtung festgelegten Punkt betreten“, heißt es in dem Schreiben, das der Nachrichtenseite vorliegt.

Coronavirus: Rasch steigende Fallzahlen in den Grundschulen, erschwertes staatliches Testen
Coronavirus: Rasch steigende Fallzahlen in den Grundschulen, erschwertes staatliches Testen

Einer unserer Leser hätte mit seinem kranken Kind 70 km fahren müssen (35 km hin und 35 km zurück), um den staatlichen kostenlosen Test in Anspruch nehmen zu können. So entschied sich die Familie für einen selbst bezahlten Test, der 19.500 Forint (ca. 53-54 Euro) kostet.Continue reading

Káslers Entscheidung legt auch fest, dass Lehrer, Schüler und Schulmitarbeiter ihre Ausweise nicht vorzeigen müssen, jedoch alle Besucher dazu verpflichtet sind. Die einzigen Ausnahmen gelten für diejenigen, die mit den Folgen eines „unvorhersehbaren Ereignisses außerhalb der Kontrolle der öffentlichen Bildungseinrichtung“ konfrontiert sind.

Titelbild: Szilárd Koszticsák/MTI