Wöchentliche Newsletter

Corona (Pressebericht): Olympiasieger Turner Csollány künstlich beatmet

Ungarn Heute 2021.12.07.

Laut Informationen der Tageszeitung Magyar Nemzet befindet sich der ungarische Olympiasieger Turner Szilveszter Csollány auf der Intensivstation in einem Budapester Krankenhaus, nachdem er sich mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Der 51-jährige Welt- und Europameister sowie Olympiasieger im Turnen hat sich 2003 vom Sport zurückgezogen. Die Zeitung Magyar Nemzet hat ihn am 23. November für ein Interview gebeten, als er mitteilte, dass er sich schlecht fühle. Am 29. November schrieb er in einer SMS, dass er sich für das Interview nicht mehr zur Verfügung stellen kann, da er sich bereits im Krankenhaus befindet. Auf ein weiteres Ersuchen am Montag hat er nicht mehr reagiert, am Nachmittag wurde der Zeitung mitgeteilt, dass er sich in einem schlechten Zustand befindet.

Rock-Legende Kóbor, Sänger des Originalsongs "White Dove" an COVID verstorben
Rock-Legende Kóbor, Sänger des Originalsongs

Bekannt wurde Kóbor auch dadurch, dass seine Band im Jahr 2014 anlässlich des 25. Jahrestages der politischen Wende in Ungarn ein äußerst erfolgreiches Konzert auf dem Budapester Heldenplatz gab, bei dem auch die "Scorpions" auftraten.Continue reading

Das Tagesblatt Blikk berichtet, dass laut einem Bekannten des Sportlers, Csollány die Krankheit vor drei Wochen bekommen hat, während sich sein Zustand vor einer Woche verschlechterte.

„Szilveszter steckte sich vor drei Wochen an, damals schien das Ganze noch nicht so ernst zu sein. Vor gut einer Woche wurde sein Zustand schlechter, er musste von Sopron nach Budapest gebracht werden. Dort wird er auf der Intensivstation eines Spitals behandelt, er wird künstlich beatmet. Wir können nichts anderes tun, als für ihn beten, damit es ihm besser geht

Csollány unterrichtet Akrobatik in Österreich bei Union Eisenstadt. Medienberichten zufolge teilte er auf seiner Facebook-Seite oft Corona-skeptische Ansichten.

Quelle: mno.hu  blikk.hu  Bild: Youtube screenshot)