news letter

Wöchentliche Newsletter

Coronavirus: Musiker István Bergendy mit 81 gestorben

Ungarn Heute 2020.12.15.

Der legendäre ungarische Komponist, Saxofonist, Sänger und Mitbegründer der Jazzband Bergendy ist am Montag infolge von Komplikationen an dem Coronavirus gestorben.

Vor zwei Wochen hatte er noch keine Probleme gehabt, der Verlauf der Krankheit ging also sehr schnell. Obwohl er nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus kein Beatmungsgerät brauchte, hat er schließlich eine Lungenentzündung bekommen und ist anschließend verstorben. Er wurde 81 Jahre alt.

Bandgeschichte:
Im Jahre 1958 schlossen sich die Brüder István und Péter Bergendy mit weiteren Studenten der damaligen Karl-Marx-Universität in Budapest zusammen, um eine Jazzband zu gründen. Diese Gruppe spielte Swing, lateinamerikanische Tanzmusik, Rock’n Roll und Fusion. Im Jahre 1962 formierte sich die Gruppe neu und bekam den Namen BERGENDY (in Ungarn Bergendy együttes, in Deutschland Bergendy-Band). (Via: deutsche-mugge.de)

(Beitragsbild: MTI – Zsolt Szigetváry)