news letter

Wöchentliche Newsletter

Düsseldorfer Polizei fand 34 Welpen ohne Frischluft und Wasser in einem ungarischen Auto

Ungarn Heute 2021.02.25.

Am Mittwochnachmittag machte ein Zeuge die Düsseldorfer Polizei auf einen verdächtigen Transporter mit ungarischem Kennzeichen aufmerksam. Laut einem Artikel in der Münsterland Zeitung fand die Polizei in dem Auto 34 geschwächte reinrassige Welpen – Cane Corso, Französische Bulldogge, Westie – in einem äußerst schlechten Zustand. Sie haben neben den Tieren 19 000 Euro Bargeld an Bord gefunden.

Laut dem Artikel „trauten die Streifenteams ihren Augen nicht“, als sie in das Auto schauten.

Auf der Ladefläche stapelten sich in jeweils drei Transportboxen übereinander fast drei Dutzend Welpen und Junghunde. Offenkundig waren die Hunde längere Zeit nicht gefüttert, geschweige denn mit Wasser versorgt worden. Die Boxen waren so dicht gestapelt, dass keine Frischluftzufuhr möglich war.

Unfassbar

Ein aufmerksamer Zeuge rief uns sofort an: an der Burghofstraße/Aachener Straße sei ihm ein Kleintransporter…

Közzétette: Polizei NRW Düsseldorf – 2021. február 24., szerda

 

Der 24-jährige Fahrer und sein 29-jähriger Begleiter wurden in Untersuchungshaft genommen und die Welpen in ein Tierheim gebracht. Die Staatsangehörigkeit der mutmaßlichen illegalen Züchter wurde nicht bekannt gegeben.

(Quelle: 24.hu, Münsterland Zeitung, Bild: Facebook Seite der Polizei)