Aktuell

EU: Höchste Lungenkrebsraten in Ungarn und Griechenland

21 Prozent: dabei liegt der EU-Durchschnitt, was die Lungenkrebsraten betrifft. Die höchsten Zahlen weisen in der EU Ungarn (27 Prozent aller Krebsfälle) und Griechenland (24 Prozent) auf. Österreich liegt mit 19 Prozent knapp unter dem EU-Durchschnitt von 21 Prozent, wie Eurostat anlässlich des Weltnichtrauchertages (31. Mai), mitteilte.

Von 5,2 Millionen Todesfällen in der EU im Jahr 2015 ging ein Viertel (1,3 Millionen) auf Krebs zurück, davon 273.400 durch Lungen- und Rachenkrebs. Männer waren davon doppelt so stark betroffen wie Frauen: 184.600 Männer starben EU-weit an Lungenkrebs im Vergleich zu 88.800 Frauen. Ebenfalls über dem EU-Durchschnitt liegen Dänemark, Polen, die Niederlande, Belgien und Großbritannien. Die geringsten Anteile an Lungen- und Rachenkrebs wiesen Portugal und Lettland (jeweils 15 Prozent) auf.

Obwohl in den letzten Jahren in Ungarn erhebliche Fortschritte im Bereich der Tabakkontrolle erzielt wurden, insbesondere im Bereich der gesetzlichen Regelungen, konnten sich diese Raten nicht verbessern.

(Via: derstandard.at, eurostat.com, Beitragsbild: Northfoto)