news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Filmproduzent Andy Vajna gestorben

Ungarn Heute 2019.01.21.

Andrew Vajna produzierte viele kommerziell erfolgreiche Hollywood-Filme, wie „Rambo“, die Actionfilme „Stirb langsam: Jetzt erst recht“ und „Terminator 3“ sowie Madonnas „Evita“. Der ungarische Produzent gründete mehrere Filmstudios und eine eigene Produktionsfirma. Er übernahm vor Jahren den Nationalen Filmfond, der auch  den ungarischen Oscar-Preisträger „Son of Saul“ unterstützte. Vajna starb nach langer Krankheit im Alter von 74 Jahren in seinem Budapester Haus. 

Andrew Vajna wurde 1944 in Budapest geboren. Er floh im Alter von 12 Jahren nach dem von der sowjetischen Armee niedergeschlagenen Volksaufstand nach Nordamerika. Er studierte an der University of California in Los Angeles. Später gründete er sein eigenes Fotostudio, bevor er in Hongkong seine eigene Perückenproduktionsfirma gründete und Kinos betrieb.

Vajna produzierte insgesamt 59 Filme, darunter „Evita“ mit Madonna und Sylvester Stallones ersten drei Rambo-Filmen. Er arbeitete mit Regisseuren wie Oliver Stone und James Cameron sowie mit Schauspielern wie Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Anthony Hopkins, Gary Oldman, Michael Douglas, Robert De Niro, Demi Moore, Sharon Stone und Scarlett Johansson zusammen.

Er war Mitbesitzer der ungarischen Filmproduktionsfirma „Korda Studios“ in Etyek, des kommerziellen Fernsehens TV2 und des  Radios „Radio 1“ sowie des Casino „Las Vegas“.

Seit 2011 war Vajna unter der Regierung von Viktor Orban für die Förderung der ungarischen Filmindustrie. Der Ministerpräsident postete ein gemeinsames Foto mit Vajna auf seiner Facebook-Seite:

„Wir verabschieden uns von dem größten ungarischen Filmproduzenten. Hasta la Vista, Andy! Danke für alles, mein Freund! “

Arnold Schwarzenegger, der bei vielen Filmen mit Vajna zusammengearbeitet hat, sagte: der Produzent sei „ein lieber Freund“ aus Hollywood.

Antonio Banderas, der 1996 mit dem Produzenten an dem Drehbuch von Evita gearbeitet hat, verabschiedete sich auf Twitter von Vajna. „Gott sei mit dir, mein Freund. Danke für alles. Adios amigo mío. Gracias por todo“.

 

A bejegyzés megtekintése az Instagramon

 

Good bye my friend. Thank you for everything. Adios amigo mío. Gracias por todo. DEP RIP #andyvajna

Antonio Banderas (@antoniobanderasoficial) által megosztott bejegyzés,

Sylvester Stallone, der in den Rambo-Filmen mitgespielt hat, postete auf Instagram. Er schrieb: Vajna sei derjenige gewesen, der an den ersten Rambo-Film geglaubt habe, als es sonst niemand tat. „Mein Herz ist gebrochen“, so Stallone.

 

A bejegyzés megtekintése az Instagramon

 

A very very sad day … Producer ANDY VANYA , the man that Made Rambo happened, died today… LOVED this man’s courage – a pioneer. Believed In making FIRST BLOOD when no one else did.…This truly breaks my heart. Rip

Sly Stallone (@officialslystallone) által megosztott bejegyzés,

Andrew Vajna starb im Alter von 74 Jahren in Budapest.

(Beitragsbild: MTI – Zoltán Balogh)