Wöchentliche Newsletter

Finanzminister: „Deutliche Mindestlohnerhöhung ist erforderlich“

MTI - Ungarn Heute 2021.09.09.
FIZETŐS

Eine „erhebliche“ Mindestlohnerhöhung ist erforderlich, um den derzeitigen Vorteil Ungarns gegenüber anderen europäischen Ländern bei der Wiederbelebung der Wirtschaft nach der Coronavirus-Pandemie zu erhalten, sagte Finanzminister Mihály Varga nach Gesprächen mit László Parragh, dem Vorsitzenden der ungarischen Industrie- und Handelskammer.

Varga und Parragh waren sich einig, dass staatliche Hilfen erforderlich sind, um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen, einen höheren Mindestlohn zu zahlen, und Möglichkeiten zur Entschädigung, wie zum Beispiel weitere Steuersenkungen, geprüft werden, teilte das Finanzministerium mit.

In Bezug auf Konsultationen mit Arbeitgebern und Arbeitnehmern sagte der Minister, dass es einen „breiten Konsens“ über eine Mindestlohnerhöhung gibt, und versprach die Unterstützung der Regierung für KMU, die von der Maßnahme am stärksten betroffen sein würden.

(Via: MTI, Beitragsbild: MTI/Krizsán Csaba)