Wöchentliche Newsletter

Formel 1: Hamilton spricht sich gegen Ungarns Kinderschutzgesetz aus

Ungarn Heute 2021.07.29.
FIZETŐS

Der britische Formel-1-Pilot Lewis Hamilton hat anlässlich des Großen Preises von Ungarn das ungarische Kinderschutzgesetz auf seiner Instagram-Seite verurteilt.

Hamilton ist nach Ungarn gereist, um am Großen Preis von Ungarn teilzunehmen, welcher an diesem Wochenende auf der Rennstrecke Hungaroring in der Nähe von Budapest stattfinden wird. Davor hat er in einem Post auf seiner Social-Media-Seite geschrieben, dass er das ungarische Kinderschutzgesetz verurteilt, welches die Werbung von Homo- und Transsexualität bei Personen unter 18 verbietet.

Orbán: Regierung will Referendum über "Kinderschutzgesetz" abhalten
Orbán: Regierung will Referendum über

In Westeuropa gehen LGBTQ-Aktivisten in die Schulen und Kindergärten und betreiben Sexualerziehung. Das ist es, was sie von uns wollen: die Brüsseler Bürokraten bedrohen uns und leiten Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn ein, d.h. sie missbrauchen ihre MachtContinue reading

Der Formel-1-Pilot ermutigt seine Fans auf seiner Instagram-Seite, zu den Rechten der LGBTIQ-Menschen zu stehen:

„Zu jedem hier in diesem schönen Land Ungarn. Vor dem Großen Preis dieses Wochenende möchte ich meine Unterstützung für diejenigen zum Ausdruck bringen, die vom Anti-LGBTIQ-Gesetz der Regierung betroffen sind. Das Gesetz ist inakzeptabel, feige und irreführend. Jeder verdient sich selbst zu sein, unabhängig davon wen er liebt oder womit er sich identifiziert.“

schrieb Hamilton und fordert die „Menschen von Ungarn“ auf, bei der Volksabstimmung die Rechte der LGBTIQ-Menschen zu schützen.

Was steht im umstrittenen ungarischen "Kinderschutzgesetz"
Was steht im umstrittenen ungarischen

Vor einigen Wochen hat die ungarische Regierungspartei dem Parlament einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der seitdem europaweit für große Kontroversen sorgt. Den genauen Inhalt kennen wenige, da der Text auf ungarisch verfasst wurde. Hier finden Sie die zentralen Passagen in deutscher Sprache.Continue reading

Ministerpräsident Viktor Orbán hat am 21. Juli angekündigt, eine Volksabstimmung über das Kinderschutzgesetz zu initiieren. Folgende Fragen wird das Referendum beinhalten:

  • Unterstützen Sie, dass man in Schulen unterschiedliche Beschäftigungen für die sexuellen Orientierung ohne elterliche Zustimmung abhalten darf?
  • Unterstützen Sie, dass man geschlechtsangleichende Therapien für Minderjährige fördern darf?
  • Unterstützen Sie, dass geschlechtsangleichende Therapien für Minderjährige erreichbar werden?
  • Unterstützen Sie, dass für Minderjährige solche Inhalte uneingeschränkt erreichbar werden, welche ihre sexuelle Entwicklung beeinflussen könnte?
  • Unterstützen Sie, dass geschlechtsverändernde Medieninhalte für Minderjährige zugänglich werden?

 

Lewis Hamilton – Instagram

Quelle: mandiner.hu  Bild: MTI/EPA/Christian Bruna